SchladmingBürgermeisterin Krammel verzichtet auf Kandidatur

Aus „persönlichen Gründen“ wird sie nach der Gemeinderatswahl im April ausscheiden, das vergangene Jahr habe "sehr viel von mir gefordert". Die ÖVP sucht nun nach einem Nachfolger, der Mitte nächster Woche präsentiert werden soll.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im April werde sie das Zepter weitergeben, heißt es in dem Schreiben © Dorit Burgsteiner
 

Die Spatzen pfiffen es seit einiger Zeit von den Dächern, seit heute ist es Gewissheit: Elisabeth Krammel wird die ÖVP nicht in die Gemeinderatswahl in Schladming führen. „Von der ersten Sekunde an hielt das Amt der Bürgermeisterin alle Herausforderungen bereit. Es war ein Pensum, das durchaus für eine gesamte Legislaturperiode reichen würde“, informierte Krammel. Sie werde nun ihre Familie wieder an „die erste Stelle setzen“. Bis zur Wahl am 22. März bleibe sie aber Bürgermeisterin und gebe das „Zepter dann im April weiter“.

Kommentare (2)
chrisshorty
0
25
Lesenswert?

Richtige Entscheidung!

Gratuliere zu diesem Schritt. Es gibt Leute in Schladming die nur auf sich schauen, die sollen das machen

walter1955
2
35
Lesenswert?

ein vernüftiger

Familienmensch BRAVO u.Hut ab