AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Antisemitismus in Europa"Das ist die Neuauflage einer alten gesellschaftlichen Seuche"

Der US-Historiker und Holocaust-Experte sieht im Gespräch in Graz zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht einzig die Bildung als Antwort auf den neu aufflammenden Antisemitismus in Europa.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
"In Deutschland trauen sich Juden nicht mehr mit der Kippa auf die Straße", sagt Levine
"In Deutschland trauen sich Juden nicht mehr mit der Kippa auf die Straße", sagt Levine © APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ
 

Herr Professor Levine, in den letzten Monaten wird das Phänomen des neuen Antisemitismus in Europa und auf der Welt intensiv diskutiert. Wie würden Sie diese neue Strömung charakterisieren?
Es gibt keinen neuen Antisemitismus, das ist nur eine neue Manifestation, eine Neuauflage des alten. Das ist eine gesellschaftliche Seuche, die in Europa eine lange Tradition hat. Salopp formuliert: Die Leute mögen die Juden nicht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren