AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

83 Personen flüchtetenBrand in Gleinalmtunnel: Kran-Lenker brachte Autofahrer in Sicherheit

Einen Tag nach dem Brand eines Autokrans im Gleinalmtunnel werden erste Details zum Unfallhergang bekannt. Lenker des 400-Tonnen-Autokrans und Begleiter reagierten geistesgegenwärtig.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Brand im Gleinalmtunnel
Die Feuerwehr beim Löscheinsatz © FF St. Michael
 

Warum der 400-Tonnen-Autokran am Freitag gegen 13.15 im Gleinalmtunnel in Brand geriet, ist derzeit noch unklar. Einen Tag danach liegen nun jedoch erste Details dazu vor, was sich am Freitag im Tunnel abgespielt hat.

Kommentare (10)

Kommentieren
Parsec
2
14
Lesenswert?

Ein Dankeschön und ein großes Lob...

... für die Fahrer des Autokrans und der Begleitfahrzeuge für das vorbildliche Verhalten! Sie haben dadurch viel Schlimmeres verhindert!

Antworten
mostlant
4
8
Lesenswert?

Wie kann es zu einer so großen Feuerbrunst kommen?

Mir ist nicht erklärbar welche Bauteile und / oder Flüssigkeiten ( außer treibstoff und Hydrauliköle ) bei einem Autokran so brandgefährlich sind? Waren es nur treibstoff u Öle die zu diesem inferno führten? Die berichterstattung bezüglich dieser grundlegenden sachverhalte ist mehr als mangelhaft.

Antworten
mbretter
32
1
Lesenswert?

Jahreskarte

Da kauft man sich eine Jahreskarte, und wenn man sie benützen will, ist der Tunnel gesperrt, nun sogar wochenlang.

Antworten
AIRAM123
2
1
Lesenswert?

Wir kaufen auch Jahreskarten

... und können nie Bimfahren... so what?

Antworten
cockpit
3
17
Lesenswert?

Sonst keine Sorgen

?

Antworten
paulrandig
1
22
Lesenswert?

Bilderbuch-Aktion

Bitte an die Kleine Zeitung: Bitte bringt genaue Grafiken über den Ablauf, Wer Was Wann Wo Wie gemacht hat, wie die Lenker die anderen Fahrer evakuiert haben, welche Wege sie genommen haben usw.
Widmet der Nicht-Katastrophe so viel Augenmerk wie einer Katastrophe, denn wir brauchen auch die Bilder in unserem Kopf, die uns zeigen, wie eine Gefahr im Tunnel richtig gehandhabt wird! Wir möchten wissen, wie es geht, wenn das Uhrwerk korrekt tickt, wenn jeder so handelt wie vorgesehen, in Einklang mit den Sicherheitseinrichtungen und den Einsatzorganisationen.

Antworten
koko03
1
28
Lesenswert?

Kein Menschenleben gefordert ..

alles andere lässt sich wieder richten ...

Antworten
gerbur
22
4
Lesenswert?

Echt seltsam!

So ein Hitec Kranwagen hat viele Sensoren, die den Betriebszustand überwachen. Warum ein solch fataler Defekt nicht schon vorher entdeckt wird, ist rätselhaft und sollte hinterfragt werden.

Antworten
amse84ik
1
2
Lesenswert?

Nur eine Frage:

Haben Sie einen 6 Kg.Feuerlöscher im Auto?Ich schon...

Antworten
paulrandig
1
12
Lesenswert?

gerbur

Natürlich wird das hinterfragt werden. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass während des Fahrens anders überwacht wird als während des Kranbetriebs.

Antworten