AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Brand in GleinalmtunnelTrotz roter Ampel fuhren manche noch in gesperrten Tunnel ein

Brand in Tunnel: Einzelne Unverbesserliche ließen sich von Tunnelsperre aber nicht beeindrucken.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Tunnelsperren waren nicht zu übersehen © APA/Erwin Scheriau
 

"STOP voraus und trotzdem fahren noch Fahrzeuge rein bzw wurde ich angehupt weil ich bei grün blinkend stehen blieb..." Ein Autofahrer ärgerte sich gestern mit Recht über andere, die sich von der Aufforderung, vor dem gesperrten Tunnel anzuhalten, nicht beeindrucken ließen - und nicht nur weiterfuhren, sondern ihn auch noch anhupten.

Kommentare (4)

Kommentieren
paulrandig
11
4
Lesenswert?

Wie kriegt man eigentlich die stauenden Autos vor dem Tunnel weg?

Kann die Kehrschleife über dem Tunnelportal von allen Fahrzeugen befahren werden? Wie wird das genau gemacht? Wird zuerst vor der Kehrschleife Platz gemacht, damit die Autos aus dem Tunnel entfernt werden können und dann der Stau aufgelöst? Am Nordportal: Bekommen die Leute eine gezahlte Einzelmaut wieder zurück, wenn sie vor dem Tunnel wieder zurück geschickt werden?

Antworten
ismirschlecht
1
4
Lesenswert?

Glück gehabt ,

und überlebt -wer denkt da noch an die paar Euros..

Antworten
paulrandig
1
2
Lesenswert?

ismirschlecht

Das war auch nicht als Kritik gedacht, sondern als tatsächlich rein neugierige Frage: Wie funktioniert das? Was muss alles organisiert werden? Wie und wie schnell schnell wird am Knoten St. Michael die Umleitung eingerichtet, damit niemand mehr in die Sackgasse fährt? Wird parallel dazu auch die Mautstelle dichtgemacht und die Leute dort schon zurück geschickt?
Mir geht's hier auch nicht um ein paar Euro. Ich möchte einfach erfahren, was da alles dahintersteckt.

Antworten
GuentAIR
1
36
Lesenswert?

Kameras auswerten

und anzeigen. Ebenso wie die Rettungsgassenverweigerer. Die Kollegen der Feuerwehren können von gestern ein Lied davon singen.

Antworten