Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lehrer ab 60 freigestellt"Das ist anderen gegenüber nicht solidarisch"

Eltern und Gewerkschaft kritisieren Freistellung der Bundeslehrer über 60 Jahre und folgen damit den Angriffen der Opposition auf Bildungsminister Heinz Faßmann.

Lehrer über 60 sind ein signifikanter Anteil in ihrer Branche
Lehrer über 60 sind ein signifikanter Anteil in ihrer Branche © sebra - stock.adobe.com
 

Bildungsminister Heinz Faßmann sorgte mit der Freistellung von Lehrern über 60 Jahren aufgrund von Corona-Ansteckungsrisiken für gehöriges Aufsehen. Es ginge dabei um die „Fürsorgepflicht“ für jene Lehrer, die schon zur Risikogruppe gehören, so das Ministerium. Seit Bekanntwerden der Regelung am Donnerstag gibt es heftige Kritik.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

tenke
2
7
Lesenswert?

Da wird einem schlecht!

Erst legt man sich quer wenn es darum geht, 1-2 Fenstertage zu arbeiten, jetzt müssen gesunde Lehrer Ü60 nicht mehr in die Schule. Bei Risikopatienten (mit z.B. chronischen Lungenkrankheiten), die in allen Branchen dienstfrei gestellt werden können, hat man ja vollstes Verständnis, aber wieder eine Ausnahmeregelung mehr, für die ach so schutzbedürftigen, bemitleidenswerten, schwer belasteten Lehrer in unserem Land ist wirklich nicht zu fassen.
(Man kann nicht alle über einen Kamm scheren! Aber dieser generelle Eindruck wird leider immer und immer wieder verstärkt.)

carpe diem
23
7
Lesenswert?

Es ist keine Freistellung! Sondern Homeoffice.

Wie andere auch. Dieses Lehrerbashing nervt schön langsam wirklich.

helmutmayr
9
23
Lesenswert?

was macht ein lehrer

lm home office während seine Schüler in der Schule sitzen ?
beamte in österreich leben in einer anderen welt. sie merken es nur nicht. sie sind vielfach kundenorientierugsbefreite die einem oft das leben nicht wirklich erleichtern.

VH7F
8
12
Lesenswert?

Corona Frühpension für alle über 60 jetzt!

Das Leben ist lebensgefährlich und alle gehören vom Staat geschützt.😁

pressnitzgeorg
3
33
Lesenswert?

Chaos...

Warum trifft diese Entscheidung nur Bundeslehrer? Machen Sie das einmal in einer kleinen Volksschule mit nur 3 Kolleginnen! Was passiert? Es verursacht Chaos. Eine oder mehrere ganze Lehrkräfte fallen weg. Wer macht dann den Unterricht? In Bundesschulen, am denen es einen entsprechend großen Lehrkörper gibt, lässt sich das vielleicht irgendwie abdecken. Aber in der Volksschule?

carpe diem
22
2
Lesenswert?

An VS trifft man auch deutlich weniger Schüler

In einer HTL z.B. schaut das anders aus.Da trifft ein Lehrer 100 und mehr. Entspricht das dann noch dem gewünschten Distancing?