Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Die wichtigsten AntwortenSchule und Kindergarten: Das müssen Eltern jetzt wissen

Die stufenweise Öffnung der Schulen und Kindergärten ist wieder eine neue Situation für alle Beteiligten und wirft viele Fragen auf. Wir haben die wichtigsten Themen recherchiert. Hier die Antworten.

Coronavirus Schulen
Die Schulen öffnen stufenweise wieder - das wirft viele Fragen auf © APA/dpa/Marijan Murat
 

Die Schulen öffnen ab 18. Mai für die Unter-14-Jährigen, zwei Wochen später geht es für die Älteren mit dem Präsenzunterricht los. Seit mehr als sieben Wochen lernen die Schüler ja bereits zu Hause, nur Maturanten und Abschlussklassen sind bereits wieder an den Schulen. Vor allem für Eltern stellen sich aber noch viele Fragen. Hier die wichtigsten Antworten:

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

dado
30
18
Lesenswert?

Zahlen

Alle Eltern zahlen den Kindergarten Beitrag ab 18. Mai auch wenn sie ihr Kind nicht bringen!
Also werden diejenigen bestraft die ihre Kinder beschützen wollen und bis zum Sommer zu Hause lassen.
Die Kinder mûssen auf engstem Raum spielen .
Mir tun die Kinder leid, vom Personal ganz zu schweigen.

AIRAM123
2
23
Lesenswert?

Ganz so einfach ist es nicht

Das Land stützt ja den Elternbeitrag immer durch die Sozialstaffel. Dh. der Elternbeitrag ist ja nur ein recht kleiner Teil davon, was der Platz tatsächlich kostet.
Der Kindergartenplatz soll ja für sie reserviert bleiben. Und wenn die Eltern nicht zahlen stützt das Land nicht . Die Dummen sind dann auch hier die Kindergartenträger (Gemeinden, Träger), die stets vorbereitet sein müssen, Personal vorhalten müssen und den Platz nicht anderweitig vergeben können.

AIRAM123
4
22
Lesenswert?

Und wo soll das Personal in den Nachmittagsbetreuungen

... herkommen? Die Gruppen sollen klein gehalten werden. Wie klein weiß noch keiner. Bisher 25 Kinder = 1 Gruppe a= 1 PädagogIn. Jetzt kalkulieren eh alle schon damit, dass Kind 15 die Gruppe teilt. Für Standorte mit einer BetreuerIn wird es so schon knapp - aber das geht sich durch die A/B Teilung noch grob aus. Aber jetzt lässt man unterjährig auch noch anmelden? Wo sollen die Gemeinden das Personal herzaubern? Oder die Trägervereine? Abgesehen von noch mehr Kindern, kennt diese Kinder kaum jemand... pädagogischer Hardcore.... Eingewöhnung- Gruppenkonflikte vorprogrammiert- Hygiene ade, die arme AlleinpädagogIn am Nachmittag.

AIRAM123
7
12
Lesenswert?

Abgesehen davon dass..

... die Kommunen eh schon finanziell aus dem letzten Loch pfeiffen. Wenn Fassmann „alle“ nicht angemeldeten betreuen will, soll er das zahlen und die Lehrer in die Nachmi schicken.

hfg
16
21
Lesenswert?

Wenn man sich jetzt diese

unterschiedlichen Regelungen anschaut und zwei oder mehrere Kinder an verschiedenen Schulen hat - fragt ich mich was das füreinander Unsinn ist und warum man nicht den Unterricht ganz normal startet oder es überhaupt bleiben läßt. Nur zur Erinnerung - bei den Nachforschungen gab es keine Cluster und eigentlich auch praktisch keine Ansteckungen in den Schulen oder bei Kindern überhaupt. Wenn man jetzt glaubt, es macht Sinn 4 Stunden Unterricht am Tag, in 3 verschiedenen Varianten mit 2 Gruppen durchzuführen, mit dieser unsinnigen Maßnahme hat man gerade gar keine zusätzliche Ansteckung verhindert. Wozu dieser Schwachsinn.

55plus
25
11
Lesenswert?

das ist alles nur vorbereitung

auf die toole "neue" schule ...
ab nächstes jahr aus sicherheitsgründen eingeschränkter betrieb in den schulen... will das irgendwer ? hat wirklich jeder angst sich ab sofort immer mit jedem virus anzustecken ? das ist die tolle neue normalität ....go online....
happy microsoft :-)

55plus
21
15
Lesenswert?

... und die grenzen lass ma auch gleich zu

... und mehr kontrolle, Sicherheit geht vor !
Ich zitiere so gern die Worte des Bundeskanzlers:
"Aber die Wahrheit ist: Vier von fünf Corona-Infizierten haben keine Symptome und wissen daher nicht, dass sie krank sind."
wie wahr ... außer, dass man eben nicht "krank" ist wenn man nicht krank ist ;-)
... aber jeder könnt ja die anderen gefährden ohne, dass er das weiß....ja aber zum beispiel jeder könnte auch dem anderen leid zufügen ohne dass das vorher offensichtlich ist !
Ist doch ein fragwürdiges Konzept für einen Staat. Leute in Angst und der Rest sind Mörder ;-) stoppt den Blödsinn so lang es noch geht !!! Die Einstellung machts .... Fernseher aus und nachdenken und eine angebliche Gefahr (wie sonst auch immer) richtig abwägen. Das ist doch im Endeffekt nur eine stärkung einiger Wirschaftszweige...
Weiß wer wieviel ein Corona Test dem Staat Österreich
kostet ? Fast 300.000 sind es bis jetzt schon - insges. 15.700 positiv .... das ist eine Pandemie ??? ...Bei Influenza ist ab unter 15% positive Ergebnisse der Tests Schluss mit Grippewelle...Influenza ist wie Corona eine Erkältungsvirus er kann (!) genauso tödlich sein, hat auch Inkubationszeit, und ist auch durch Tröpfcheninfektion übertragbar und ....geht aber auch vorbei ;-) und das schon seit jahren ...jahrlich -außer natürlich bei der superneuen Schweinegrippe 2009... aber da hat fast keiner mitgespielt .... und passiert ist definitiv nix !!!
Wollt ihr wirklich eine Impfpflicht für alles ? Noch mehr Kontrolle ?

samro
7
5
Lesenswert?

vergessen

sie haben noch einen satz vergessen?
wollt ihr wirklich diese regierung? oder ich wuesste eine andere?

55plus
4
5
Lesenswert?

Es geht um die gedanken in den köpfen der menschen

die müssen gesund sein. Was sind gesunde Gedanken, das ist leider nicht ganz gekärt. Menschenrechte, Umweltschutz und ein Miteinander sollten darin aber schon vorkommen.
Partei ist wurscht, es macht jede das gleiche. Jede will Wählerstimmen und dann wird irgendwas verkauft. Manchmal gutes oft einen Blödsinn, hauptsache du bleibst Kunde. Pervers eigentlich. Hilft nur sich selbst zu wählen ;-) und stark, mutig, fair und freundlich zu sein!
....irgendwann zieht die politik dann eh mit der meinung des volkes mit, sonst wählt sie ja keiner mehr ;-)