AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zweites Corona-HilfspaketLand übernimmt Kindergartenbeiträge für zwei Monate

Am Dienstagvormittag stellten Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) und Vize Anton Lang (SPÖ) das zweite steirische Corona-Hilfspaket vor. Es sieht Mittel von rund 45 Millionen Euro vor.

STEIERMARK: PK ZU KOALITION �VP UND SP�: LANG / SCH�TZENH�FER
Lang und Schützenhöfer ©  APA
 

Kurzarbeit, steigende Arbeitslosigkeit, ausbleibender Tourismus, Einbußen bei Unternehmen ... die Auswirkungen der Coronakrise sind in der Steiermark spürbar. Daher hat das Land Steiermark bereits Ende März ein erstes Corona-Hilfspaket geschnürt. Es war 53 Millionen Euro schwer. Darin finden sich Überbrückungskredite, ein Härtefonds, Mittel für Telearbeitsplätze und für Schutzausrüstung.

Kommentare (3)

Kommentieren
gb355
4
16
Lesenswert?

na ja..

....was hilft der Kindergartenbeitrag,wenn es kein
offizielles Kindergartenkonzept gibt??
KiGa ist nicht nur Aufbewahrungsstätte,
KiGa ist eine erste pädagogische Einrichtung!!

Antworten
gb355
5
10
Lesenswert?

na ja

Es gibt eine Geldzusage nach der anderen...
wo bleibt Geld für den 98% Ausfall vieler
Reisebüros....
die sind wohl auch nicht zu übersehen????

Antworten
altbayer
1
0
Lesenswert?

Ausfall

Die Mitarbeiter können in Kurzarbeit geschickt werden. Der Eigentümer bekommt auch seinen Anteil, wenn er letztes Jahr Steuer bezahlt hat.
Wieso soll der Steuerzahler für die Bespassung von Urlaubern aufkommen?

Antworten