Covid-Patienten auf IntensivZwischen Läuterung und Leugnung

Groll, Misstrauen, aber auch eine Denkumkehr in Sachen Impfung: Wie der Umgang mit Covid-19-Patienten Spitalsmitarbeiter fordert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hier am LKH Graz II, Standort West, stehen Ärzte und Pfleger seit 21 Monaten im Corona-Einsatz
Hier am LKH Graz II, Standort West, stehen Ärzte und Pfleger seit 21 Monaten im Corona-Einsatz © Kages
 

Obwohl die Corona-Fallzahlen zuletzt deutlich zurückgehen, sind die steirischen Intensivstationen mit Covid-19-Patienten weiterhin gut ausgelastet. Und deren Mitarbeiter immer noch am Rande ihrer Kräfte – körperlich wie psychisch. Letzteres auch deshalb, weil einige Patienten nach erfolgter Behandlung ihrer Corona-Erkrankung das Virus immer noch leugnen, die Krankenhausmitarbeiter vereinzelt beschimpfen und aggressiv werden. Und all das gegenüber jenen Personen, die tagelang zuvor um das Leben der Betroffenen gekämpft haben.

Kommentare (36)
fritzthecat333
0
2
Lesenswert?

Und genau DAS ist das Problem

Manche Leute können es nicht einmal zugeben, wenn man Ihnen das Leben vor einer Krankheit gerettet hat, "die gar nicht so schlimm ist" oder es nicht gibt.

Daheim auskurieren mit Kamillentee und der Kickl-Kur bitte!

Ragnar Lodbrok
0
6
Lesenswert?

Wer bis Ende März nicht geimpft ist,

muss 3.Monate außerordentlichen Zivildienst als Helfer in einem Spital bze Intensivstation leisten. Da man mit einem gesunden Immunsystem eh nichts zu befürchten hat, bekommen diese Helfer allerdings keine Schutzkleidung und brauchen auch keine Masken tragen...damit ihre Gehirne auch ordentlich Luft bekommen....

hkgerhard
3
23
Lesenswert?

Keine gute Vorstellung, wenn...

ich ins Krankenhaus muss und dann womöglich zwangsbehandelt werde?
Wieso will man jene, die behandelt werden wollen dann mit einer Behandlung zwangsbeglücken?
Wenn jemand auf eigene Verantwortung (Revers z.B. ) heraus will, dann muss man ihn wohl eher gehen lassen, oder?

owlet123
0
36
Lesenswert?

Ja stimmt, aber den Revers unterschreiben die auch nicht

Weil im tiefsten Inneren merken die, dass es ihnen ganz dreckig geht, deswegen bleibens, aber leugnen halt, dass es Covid ist. Habe eine Spiegel TV Reportage gesehen, wo ein Coronaleugner im KH angeschlossen an eine Atemunterstützung sagt "Ich bekomme genug Luft" für diese vier Worte braucht er ca. zwei Minuten, das ist wirklich abartig anzusehen. Aber für diese Menschen käme ein (Selbst-) Eingeständnis einem Identitätsverlust gleich.

hkgerhard
0
0
Lesenswert?

Ja, da ist was

dran. Mit der Psyche dieser Menschen dürfte da auch die Psychtherapeutin, Frau Dr. Kastner Recht haben.

DergeerdeteSteirer
7
97
Lesenswert?

Dazu möchte ich hier nur den Kommentar von @KarlZoech völlige Zustimmung und mit Betonung beipflichten, ..............

"Schön langsam reicht es wohl nicht nur mir, die Solidaritätslosigkeit und Launen der Corona-Leugner und Impfgegner zu ertragen!
In einer Pandemie geht es auch um die Gemeinschaft, nicht nur um die eigene egoistische Befindlichkeit!"

Solche schon als Pietätlosigkeit zu bezeichnenden Verhaltensformen sind aufs Schärfste zu verurteilen und müssen Rigoroses entgegenwirken erhalten, wenn Leute keinen Respekt, Disziplinlosigkeit und absolut keine Achtung mehr haben, dann muss es eben, wenn sie es nicht anders begreifen wollen, mit härten Sanktionen entgegengesteuert werden!!

helmutmayr
18
89
Lesenswert?

Der erste Schritt ist getan

Ein Mann im Kampfanzug ist die neue Spitze in der Coronabekämpfung.. Zuständig für Logistik und Kommunikation kann jetzt Schritt 2 folgen: Behandlung der Coronaleugner in 3 bis 4 Kasernen verteilt über Österreich und die Sache ist geritzt. Die Intensivstationen sind entlastet. Tumor-, Herz- und sonstige Patienten (die Kollateraltoten, die halt früher sterben da nicht behandelt und auch auf keinem Dashboard täglich in der ZIB angezeigt werden) haben wieder eine Chance.
Prim. Kickl und Frau OA Belakowitsch könnten wöchentlich visitieren und bei Bedarf entwurmen.

a4711
40
2
Lesenswert?

und jetzt Schritt 3 ...-helmutmayr

Der Mann im Kampfanzug wird jetzt auch :
das Rauchen verbieten...In Österreich sterben jährlich 12.840 Menschen direkt oder indirekt am Tabakkonsum
sowie absolutes Alkoholverbot den 8.000 Alkohol-Todesopfer pro Jahr sind einfach zu viel .
Wenn nötig auch mit Militärischen Mittel !
ganz im Sinne der Nichtraucher und Antialkoholiker und Gesunden " Impfverweigerer" !

DergeerdeteSteirer
10
39
Lesenswert?

Genau @helmutmayr, ..............

sehr guter Vorschlag und gute Sichtweise, da kann und will ich dir nur beipflichten!

Hausverstand100
11
207
Lesenswert?

Coronaleugner in Krankenhäusern

...sofort in häusliche Pflege entlassen! Wer nicht krank ist - braucht auch kein Bett im Krankenhaus!
PS: Kickl's Wurmtabletten helfen denen sicher!

lapinkultaIII
10
192
Lesenswert?

Werft sie raus

Wenn sie nicht glauben, daß sie krank sind dann braucht man ihnen auch nicht zu helfen. Konzentriert euch auf jene, die Hilfe brauchen und wollen.

KarlZoech
9
217
Lesenswert?

Ich bin dafür, dass jene, welche Corona an sich leugnen, einfach zu Hause bleiben,

denn wenn deren Ansicht nach diese Krankheit nicht existiert, so brauchen sie doch auch keine Behandlung.
Die behandelnden Ärztinnen und Pfleger nach der Behandlung und Genesund sogar noch zu beschimpfen, das ist wohl das Allerletzte! Solche Menschen (Menschen?) sollten sofort aus dem Krankenhaus verwiesen werden und hingehen, wo der Pfeffer wächst!

Schön langsam reicht es wohl nicht nur mir, die Unsolidarität und Launen der Corona-Leugner und Impfgegner zu ertragen! In einer Pandemie geht es auch um die Gemeinschaft, nicht nur um die eigene egoistische Befindlichkeit!

X22
8
20
Lesenswert?

Sie übersehen eines, diese Personen sind doppelt krank

es wird im Artikel angesprochen, der Mensch ist in einen psychischen Zustand in dem er die Theorien, die so herumgeistern, als zugehörigen Teil seiner eigenen Identität ansieht. Wie, warum man in diesen Zustand kommt, welcher gesellschaftlichen Hintergrund eine Rolle spielt, all dies ist zu eruieren. Ist unsere schnellebige Zeit eine Ursache, die zu Überbelastungen, -reizung der Psyche führen, die Pandemie nur der Punkt, der die Krankheit zum Ausbruch bringt.

DergeerdeteSteirer
5
6
Lesenswert?

@X22, ................. dein kommentiertes hat völlige Richtigkeit

Defizite, welche wie z. B. in psychischer Form auftreten lässt im Körper jene schlechten Zellen aktiv werden, welche die eine oder andere Krankheitssymptome hervorrufen oder aktiv werden lassen.

migelum
102
11
Lesenswert?

Hab nicht mitgezählt, liebe Redaktion,

aber in diesem Artikel sind einfach zu viele Fehler, die eine neuerliche Überprüfung rechtfertigen.

Kleine Zeitung
0
7
Lesenswert?

Fehler

Sehr geehrte(r) migelum,
danke für den Hinweis. Wir werden den Artikel nochmals prüfen.
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

migelum
65
14
Lesenswert?

Ich meine, dass es auch für den Autor

nicht wurscht ist, wenn sein Artikel mehrere Fehler aufweist (letzteres Wort z. B. steht dort mit ß geschrieben) ... und ja, ihr seid ja sonst auch nicht faul, wenn es gilt, gewisse Postings hier zu löschen ...

Lepus52
4
145
Lesenswert?

Recht zu haben, ist das Credo!

Es geht diesen Menschen nicht um Fakten, sondern einfach um Recht zu haben. Sie finden immer Argumente und wenn sie noch so an den Haaren herbeigezogen sind, sie wollen um jeden Preis nur Recht haben. Sie würden sich als Verlierer sehen, wenn sie ihre Meinung revidieren. Es geht ihnen nicht um die Wahrheit, sondern um ihr Wertgefühl.

CIAO
0
10
Lesenswert?

eigentlich

fast nicht zu glauben was man da so liest.....

JohannAmbros
12
89
Lesenswert?

Sollen sie doch….

Liegen halt auf Intensiv und kurz vor dem Tod. Das ist das Los der Impfverweigerer und Coronaleugner. Take it or leave it!

Salcher
8
77
Lesenswert?

Natürliche Auslese

Funktioniert so ….. - Das wusste schon Darwin!

rontin
12
228
Lesenswert?

Manchmal verstehe ich nicht ...

... warum Menschen so dumm sind ... das sie das danach immer noch leugenen und vor allem aggressiv sind ... wenn ich so was höre schäme ich mich, dass Österreicher so sind ...

hkgerhard
0
6
Lesenswert?

Es sind nicht nur Österreicher so,

solcherart Kranke gibt es auf der ganzen Welt. Und die muss man nicht verstehen!!!

paulrandig
5
109
Lesenswert?

rontin

Nicht nur Österreicher. Menschen sind einfach so. Viele nicht, einige doch.

missionlivecm
9
179
Lesenswert?

Der Mensch ist und bleibt das dümmste Lebewesen am Planeten..

Mehr gibts dazu wohl nicht zu sagen…traurig aber wahr!!

mounty
6
90
Lesenswert?

Mensch

Der Mensch ist das größte "Raubtier" auf Gottes Erdboden und die Natur rächt sich am Frevel der Menschheit

 
Kommentare 1-26 von 36