Steirische Not-MaßnahmeKein Test mehr nötig: Quarantäne endet für Infizierte bald automatisch

Die Test-Drive-in-Stationen waren wegen der hohen Fallzahlen total ausgelastet. Nach einer Übergangsfrist fällt das sogenannte "Gesundtesten" weg, um Teststraßen entlasten. Die Details dazu auf einen Blick.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Daniela Brescakovic
 

Aufgrund der explodierenden Corona-Infektionszahlen waren zuletzt auch die "Drive-in"-Teststationen des Roten Kreuzes (Personen mit Corona-Verdacht dürfen ja keinesfalls zu einer öffentlichen Teststraße) heillos überlastet. Kleine-Zeitung-Leser berichten, dass sie etwa in der Oststeiermark nach ihrem Anruf bei 1450 bis zu vier Tage auf einen Termin warten mussten.  

Kommentare (30)
dinah1
0
4
Lesenswert?

Tja

Hilft mir nix - 2 x geimpft - keine Symptome- jetzt schon 13 Tage Quarantäne- 6 Stunden die BH angerufen - 4x durchgekommen - 4x rausgeflogen aus der Leitung - niemand kann dir helfen- niemand meldet sich - bin höchstwahrscheinlich untergegangen - schau ma mal - und ich habe alles probiert - sozusagen LOST IN THE SYSTEM

JamesJolly
4
5
Lesenswert?

Na bravo.

Ob das die Intensivstationen entlasten wird?

Gun125
6
12
Lesenswert?

ÖVP

lebt weiter Ihre Hoffnungen. Nur hat die sterirische Gesundheitslandesrätin scheinbar noch nicht akzeptieren können, dass 2x geimpft keinen absoluten Schutz vor Ansteckung und Weitergabe bedeutet. Was soll das? Will die ÖVP eine echte Minderheitspartei werden?

hansi01
3
1
Lesenswert?

Lieber Gun125

Was hat ihr Komentar mit dem Artikel zu tun?

Gun125
2
14
Lesenswert?

Typische steirische

Lösung. Man tut so, als könnte ein 2x geimpfter Mensch sich nicht infizieren oder jemand anstecken. Man beschönigt hiermit nur das eigene Versagen.
Ein anderes internationales Beispiel hierfür ist die WHO. Vor ungefähr 2 Wochen schimpft sie auf die Auffrischungsimpfungen in Europa. Jetzt erklärt sie, dass der Mangel an Auffrischungsimpfungen in Europa zu Problemen führen wird. Ein ähnliches Verhalten wie das österreichische NIG. Man kann sich kaum vorstellen, dass medizinische Gründe für die unterschiedlichen Aussagen der Grund sind. Die medizinischen Fakten werden von beiden Institutionen bis dato nicht allgemein dargelegt.
Das bedeutet die Politik handelt auf eine schwer nachvollziehbare Weise und die zwei genannten Institutionen sind in ihrer Handlungsweise für mich auch nicht nachvollziehbar.
In Linz muss man Operationen an Kindern absagen, aber Unis sind von allgemein gültigen Gesundheitsmassnahmen, wie Maskentragepflicht in mehrfach genutzten Büros ausgenommen. Ich verstehe unsere Politiker nicht mehr.

carlottina22
0
0
Lesenswert?

Gun 125 Ihr Kommentar hat aber auch gar nichts

mit dem Artikel zu tun. Es geht nicht darum, dass sich Geimpfte nicht anstecken können, sonder darum, dass sie im Gegensatz zu Ungeimpften um vier Tage kürzer in Absonderung bleiben müssen - kurz zusammengefasst.

hansi01
1
1
Lesenswert?

Thema verfehlt?

Siehe Beitrag.

KramerUrsula
4
28
Lesenswert?

Kein Absonderungsbescheid trotz positivem PCR Test

Mein Mann war am Donnerstag testen (symptomlos) und hat erst am Sonntag ein SMS bekommen, dass er positiv ist. Seit dem ist nichts mehr geschehen. Er hat auch noch keinen Absonderungsbescheid erhalten und ist somit offiziell für seinen Dienstgeber auch nicht krankgeschrieben! Bei der BH ist niemand erreichbar! Ohne Absonderungsbescheid kann ja auch die Quarantäne nicht aufgehoben werden - oder? Es ist echt zum Verzweifeln

feringo
6
9
Lesenswert?

@KramerUrsula : Kein Absonderungs...

Nicht so schlimm, Frau KramerUrsula! Dazu folgender Fall: In einem großen Markt, wo Medien und anderes verkauft wird, befand sich einer mit Covid-19, der in Quarantäne sein hätte müssen. Nachdem alle anwesenden Kunden via Durchsage gewarnt wurden und der Positive gebeten wurde sich zu melden, erschienen an der Leitstelle gleich 12 Positive und meldeten sich. Auweiauweiauwei! Wirkt wie ein Witz, ist aber keiner, sondern Tatsache.

dietaenzerin
0
2
Lesenswert?

Urban Legend

Für diese Urban Legend gibt's mittlerweile sogar einen Artikel bei Mimikama. Einfach dort nach "Kaufhausdurchsage" suchen.

feringo
0
1
Lesenswert?

@dietaenzerin : Urban Legend

Werte "taenzerin", den Artikel auf minikam habe ich gelesen und muss sagen, nach seriöser Recherche wirkt der Bericht nicht mit den vielen Schreibfehlern. Weiters sind die Schlussfolgerungen aus deren Nachforschungen über einige Fälle nicht richtig.
1) Wenn eine Kaufhausleitung das Ereignis dementiert, heißt das nicht, dass das Ereignis nicht doch statt gefunden hat. Die Leitung könnte ein negatives Image befürchten und daher leugnen.
2) Wenn vier Fälle genau recherchiert wurden, ist der Schluss, dass alle Fakes sind falsch. Es könnte welche andere gegeben haben, die in Wahrheit doch statt fanden. Das verschweigen die lieben Faktenchecker.
3) Eine weitere Möglichkeit: Jemand hat sich diesen Gedankengang zurecht gelegt und in als Testmöglichkeit angewendet.
Trotz allem, ich habe meinen geschilderten Fall recherchiert und muss ihn leider in die Kategorie "die Freundin hat mir erzählt, dass deren Bekannte ..." einreihen. Andererseits gibt es Aufrufe zu "im Zug von ... nach ... befand sich eine Infizierte Person. Also ganz abwegig ist die Geschichte nicht.

dietaenzerin
0
0
Lesenswert?

Bei mir im Büro..

.. geistert genau diese Geschichte seit Tagen auch herum - allerdings mit IKEA als Ort des Geschehens...

scheiro
0
9
Lesenswert?

Der "Fall" ist ein Hoax!

Die Geschichte geistert schon in verschiedenen Varianten im Netz herum. (Spar, Hofer, Lidl...).
Man sollte nicht alles glauben, was man im Internet hört oder liest.

Liezen
0
4
Lesenswert?

Eben… deshalb hätte ich gerne

die Info wo das herkommt… is ja auch so eine Schwurblerei

Liezen
0
4
Lesenswert?

Wann und wo war das?

.

feringo
0
0
Lesenswert?

@Liezen - scheiro : Der "Fall" ...

Ich werde ihn genau hinterfragen, wahrscheinlich ist er ein Gerücht. 😖

Thomas_91
11
29
Lesenswert?

Top

Auch so kann man der Pandemie ein Stück weit entgegenwirken...weniger Tests = weniger positive Fälle...der Lockdown zeigt Wirkung! Unsere politischen Entscheidungsträger haben wie in den letzten 2 Jahren alles im Griff! Bravo!
*Ironie*?! Darf sich jeder selber sein Bild dazu machen...

Handaufsherz
4
18
Lesenswert?

Gesundtesten

Diese "eingesparten" Tests haben auf die Fallzahlen keine Einfluss, da es sich um bereits registrierte infizierte Personen handelt.

JamesJolly
0
1
Lesenswert?

Stimmt.

Aber niemand weiß, ob die bekannt Positiven nach 10 Tagen wieder virenfrei sind.
Jetzt sind sie es halt per Erlass.

Bobby_01
13
21
Lesenswert?

Das ist

wieder mal ein Schwachsinn der Steirer.

Reczhar
5
10
Lesenswert?

.

Leider gilt das aber erst für Bescheide ab dem 22.11.2021.
Wurde mir soeben von der BH GU mitgeteilt.

manung
0
4
Lesenswert?

Korrekt,

wurde meiner Frau ebenfalls vor ca. 2 Stunden mitgeteilt
Besser recherchieren schadet nie:-)

newka
12
61
Lesenswert?

Sehr gute Lösung!??

Nicht mehr Testen, gleich in die Freiheit nach 10 bzw. 14 Tagen. Ich war 21 Tage positiv! Ob das gut gehen kann?

steirischemitzi
8
6
Lesenswert?

.

positiv ist nicht gleich ansteckend!

samro
6
20
Lesenswert?

ich glaub das nicht

es gibt genug die wollen nur dass die quarabtaene aufghoben wird.

newka
ich kenne auch faelle bei denen es wie bei ihnen war.

klares nein zum einfach aufheben und passt schon.

owlet123
5
58
Lesenswert?

Wie könnte man das lösen?

Indem jeder mit Hausverstand trotz abgelaufener Quarantäne noch mittels Wohnzimmertest nachtestet oder bei noch starken Symptomen freiwillig länger daheim bleibt. Aber das mit dem Hausverstand funktioniert bei uns ja bekanntlich nicht. Deswegen wird das wirklich noch spannend werden.

 
Kommentare 1-26 von 30