WeizTohuwabohu rund um Corona-Bescheid und Genesungstest

Am 10. November ist der Gleisdorfer Gernot Haider an Corona erkrankt. Was er mittlerweile mit der Behörde bezüglich Bescheiden und Genesungstests mitgemacht hat, hat viele Facetten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die vielen Fälle sorgen für Überforderung der Mitarbeiter in der BH Weiz © Ulla Patz
 

"Ich war beruflich mit einem Kollegen im Auto unterwegs. Der hat dann am 9. November einen positiven Wohnzimmertest abgegeben und mich sofort informiert. Ich habe mich ebenfalls getestet und war auch positiv. In der Nacht habe ich dann irgendwann bei 1450 jemanden erreicht und für den 11. November einen Testtermin bekommen. Der war dann auch positiv", schildert Gernot Haider aus Gleisdorf den Beginn seiner Corona-Erkrankung.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

FlohMani
0
1
Lesenswert?

Feldbach

mein Papa ist laut Antigen test positiv und hat gestern Sonntag am Abend den Termin für PCR Testung für gestern Sonntag in der früh erhalten. Daraufhin hin nochmal 1450 angerufen, und Termin für heute früh erhalten. Hingefahren wurde weggeschickt da er nicht mehr im System ist, er muss nochmal 1450 anrufen, jetzt wartet er auf den nächsten Testtermin.

mary777
2
1
Lesenswert?

Leibnitz

Das selbe in Grün. Chaos pur.

hansi01
1
23
Lesenswert?

Herr Haider ist bei diesen Tohuwabohu nicht alleine

Aber die Krönung ist, dass man vom Amtsarzt angerufen und gefragt wird ob man schon gesund ist. Freitesten geht nicht, aber diese Amtsärzte können via Telefon krank oder gesund feststellen.
Aber zur derer Entschuldigung möchte ich schon festhalten, dass ganze Chaos wird schon von ganz oben bei der Regierung losgetreten.

Gun125
3
11
Lesenswert?

Einfach

Berufung, Wiederaufnahme oder Wiedereinsetzung in den vorigen Stand, je nach Sachlage. Es gibt also auch im AVG die Möglichkeit, Behörden zum ordentlichen Arbeiten anzuhalten.

Pipo123
1
18
Lesenswert?

In der Praxis schwer

Das stimmt, aber mach das in einem Unternehmen mit 2.000 Mitarbeitern, wo jeder zweite Bescheid falsch ist.
Geht in der Praxis nicht. Die Wirtschaft muss es halt zahlen, was der Staat nicht schafft.