Einreise, Arbeit, UniVerwirrung in der Steiermark: Was dürfen Sputnik-Geimpfte wirklich?

Mit einer Sputnik-Impfung darf man in Österreich nicht einreisen. Mit einer Immunisierung von Sinopharm und Sinovac-CoronaVac hingegen schon. Als Zutrittstest gilt keines der Präparate. Das sorgt für Verwirrung bei Urlaubern und ausländischen Arbeitnehmern - vor allem im steirischen Handel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AFP
 

Am 21. Jänner 2021 hat Ungarn den russischen Impfstoff Sputnik V zugelassen - als erstes Land in der EU, als elftes weltweit. Als offizieller Hintergrund wurde damals stets die Impfstoffknappheit ins Treffen geführt, weshalb Österreichs östlicher Nachbar auch das Präparat von Sinopharm aus China verimpft hat. Zwei Impfstoffe, deren Verwendung weitreichende Folgen hat - nicht zuletzt für Berufspendler, die hierzulande einer Arbeit nachgehen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!