Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona in der SteiermarkZahl der Infizierten steigt auf höchsten Wert seit einem Monat

Doch es gibt auch gute Nachrichten: Die Zahl der Geimpften steigt - nur Vorarlberg weist dabei einen besseren Wert auf. Auch die Spitalsauslastung sinkt weiterhin langsam, aber stetig.

CORONA: BEGINN DER MASSENTESTS FUeR DIE BEVOeLKERUNG IN DER STEIERMARK
© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die täglichen Coronazahlen des Landes Steiermark weisen wieder auf einen langsamen Aufwärtstrend hin. Zwar liegt der Wert der Neuinfektionen mit 286 am Dienstag weiterhin unter 300 und ist damit seit Wochen trotz Schwankungen relativ stabil. Dennoch kommen nun jeden Tag meist mehr Neuinfektionen hinzu, als Steirer wieder genesen. Das erklärt, warum im Bundesland derzeit 2358 Personen aktiv mit dem Coronavirus infiziert sind. Das sind fast 100 mehr als am Vortag. Und gleichzeitig der höchste Wert seit 17. Jänner.

Kommentare (11)
Kommentieren
hfg
0
10
Lesenswert?

In Wien sind Ende Februar

Bereits alle über 80 jährige geimpft. In der Steiermark bekommen diese Personen in den „nächsten Wochen“ erst einen Termin. Wer nimmt den alten Menschen, die bei einer Infektion ein hohes Sterberisiko haben den Impfstoff weg????

hansi01
4
2
Lesenswert?

Rudi Ratlos zählt nur die E-Impfungen

Da ist weiteres Chaos vorprogrammiert.

Haheande
8
70
Lesenswert?

War ja zu erwarten

Je mehr Tests, desto mehr positive Fälle lassen sich herausfiltern...Das ist ja wohl Sinn und Zweck....

carlottina22
17
77
Lesenswert?

Das ist der eine Grund,

die Grüppchen, die an allen Ecken und Enden der Stadt mit Kaffee oder anderem ohne Maske und Abstand fröhlich beisammenstehen werden wohl auch nicht ganz unbeteiligt sein.

Lodengrün
17
13
Lesenswert?

Ja @Carlottina

warum kommt der Herr Nehammer nicht einmal nach Graz und bellt auf seine so unnachahmliche Art. Bewundere immer wieder wie er das macht, ohne die Zahnreihe zu öffnen.

Lodengrün
8
13
Lesenswert?

Übringends

weißt Du ob Herr Schützenhöfer und Anhang schon "Geimpfte" sind? War das nicht eine Show. Wollten als Vorbilder voranschreiten. Ich frage mich mit welchen Dosen.

Carlo62
0
0
Lesenswert?

@Loden

Wenn Du schon Deine verqueren Theorien in die Welt posaunen musst, kaufe Dir wenigstens einen Duden!
Übrigens: man schreibt nicht so, wie der Steirerdialekt spricht!

schauerd
5
59
Lesenswert?

Wer sind die 5 % die bereits geimpft wurden?

Es wurden knapp 4,46 Dosen Impfstoff auf 100 Einwohner in die Steiermark ausgeliefert und nach diesem Artikel auch tatsächlich verimpft(!)
Bis jetzt wurde nicht einmal die über 80jährigen - die zu Hause leben - geimpft.
Wenn jetzt schon nahezu alles verimpft ist, wann kommt dann die Höchstrisikogruppe der über 80jährigen in der Steiermark an die Reihe?
Und wer hatte sodann das große Glück zu diesen knapp 5 % zu gehören?
Ich bitte um Aufklärung!

hansi01
2
3
Lesenswert?

5% der Steierer sind ca. 60000 Personen

Und die leben in Alters- und Pflegeheimen

lexi
0
16
Lesenswert?

Weniger als 5% Geimpfte

Bis jetzt wurden hauptsächlich Bewohner von Pflegeheimen und Bedienstete im Gesundheitsbereich (Ärzte, Pfleger) geimpft. Ich glaube im Artikel werden Äpfel mit Birnen verwechselt. Die Durchimpfungsrate mit 2,02% ist zwar zu gering, aber nicht viel. Wenn Impfungen für 4,46% ausgeliefert wurden, wird es maximal 2,5% Geimpfte geben - da man ja zwei Impfdosen pro Person braucht.

hansi01
2
2
Lesenswert?

Wenn im Artikel zu lesen ist "für 4,46%"

Dann werden für diese 4,46% je 2 Dosen ausgeliefert sein. Denn wenn 100% geimpft sind, sind es auch 100% und nicht 50%