Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Video sorgt für AufregungCorona-Demo in Liezen: Rund 400 gingen mit

Die Veranstaltung war angemeldet. Nicht alle hielten sich an die Vorgaben - Abstand halten und Mund-Nasen-Schutz. Mehrere Personen werden angezeigt.

Corona-Demo in Liezen
Corona-Demo in Liezen © KK
 

Gleich in mehreren österreichischen Bezirkstädten gab es am Dreikönigstag Demos gegen Corona-Maßnahmen - unter anderem auch in Liezen. Die Veranstaltung war angemeldet, bestätigt Bezirkshauptmann Christian Sulzbacher - sie führte vom Busbahnhof durch Liezen, über die B138 und dann in einer Schleife zum Hauptplatz. Rund 350 bis 400 Menschen nahmen, so der Bezirkshauptmann, daran teil.

Kommentare (8)
Kommentieren
gb355
1
8
Lesenswert?

na ja..

Vollkommen unnötig.
Wichtigmacherei !
Wie auch ein Volksbegehren gegen Impfpflicht.
Dazu darf man die Ausgangssperre brechen, da es ein AMTSWEG ist!.

Und nebebnei erwähnt:
Den Körper mit Alkohol, Nikotin, üppigem Essen (auch vegan ist nicht gesund) Tätovierung rundherum, Pirsings und allen daraus folgenden Schädigungen und Krankheiten kaputtmachen!!!

Ennstaler
5
35
Lesenswert?

So nötig wie ein Kropf...

Diese Demos.....und ein Schlag ins Gesicht für jeden, der versucht sich halbwegs an alle Maßnahmen zu halten, damit der Spuk möglichst bald ein Ende hat. Offenbar geht es vielen immer noch viel zu gut in diesem Land... Gegen alles sein aber schön die Hand aufhalten....

milan
5
28
Lesenswert?

Wasserwerfer

Das nächste Mal bitte Wasserwerfer! Eine andere Sprache verstehen diese Typen nicht, leider.

Kyra323
3
36
Lesenswert?

Fehlendes Verständnis

Mir fehlt das Verständnis.... alle die hier mitgetan bzw. Mitgegangen sind sollten alle Förderungen bzw. Arbeitslosengeld zurückzahlen... gegen den Staat demonstrieren aber die Hand aufhalten!!!!!

beneathome
5
64
Lesenswert?

Kein Verständnis

Für Leute, die wegen ihrer fehlenden Auffassungsgabe jedem folgen, der ihren kleinen Wünschen nachredet. Das hat auch Hitler so gut gekonnt.
Ich habe letzte Woche einen Jugendfreund elend an Covid verloren.
Ich kann gar nicht in Worte fassen, was ich von den Typen halte. Wobei mir verantwortungsvolle aber freie Meinungsäußerung grundsätzlich heilig ist.

GanzObjektivGesehen
4
47
Lesenswert?

Die Opposition kritisiert, was natürlich ihr Recht ist.

Was mir fehlt ist eine Aufforderung derselben an ihre Anhänger, sich an die bestehende Rechtslage zu halten. Die Version mit den friedlichen Spaziergängern ist eine Beleidigung des Rechtsstaates, um den sich so viele Sorgen machen.

Haheande
13
67
Lesenswert?

Teilnehmer

Jeder der bei so etwas mitmacht, muss mit Unannehmlichkeiten rechnen. Als Firmenchef würde ich meine Mitarbeiter als Demo Teilnehmer beurlauben, zum Schutz der vernünftigen Kollegen.

Flogerl
4
20
Lesenswert?

Richtig !

Aber dauerhaft beurlauben !