Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vorsichtige EntwarnungGesundheitsstadtrat Krotzer: "Grazer Corona-Cluster eingedämmt"

Rund um die betroffene Baufirma gibt es keine weiteren Neuinfektionen mehr: Die Stadt hat 19 Coronavirus-Patienten eruiert, die Betroffenen stehen unter Quarantäne. Zuständiger Stadtrat mahnt weiter zur Vorsicht.

Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer (KPÖ) sieht den Grazer Cluster als eingedämmt an. © ballguide
 

Der Covid-19-Cluster in einer Grazer Baufirma, der Anfang der Woche entdeckt worden war, scheint nun weitgehend unter Kontrolle gebracht worden zu sein: "Wir haben den Cluster eingedämmt", gibt Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer (KPÖ) am Samstagabend vorsichtig Entwarnung. Die Auswertungen von 70 Tests waren noch ausständig: "Mittlerweile liegen die Ergebnisse am Tisch - es sind alle negativ". Angesichts der generell steigenden Zahlen warnt er jedoch weiter zur Vorsicht: "Man muss wachsam bleiben und sollte die Maßnahmen beachten. Das Virus ist nicht weg!"

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

rehlein
0
0
Lesenswert?

Unverständnis

Hallo ihr lieben Steirer samro und Bobby!

Versteht ihr das - gestern gab es in der Steiermark keine Neuinfektion - und trotzdem gibt es am dashbord für die Steiermark einen aktuellen Fall mehr...

Gestern waren es 58, heute 59....

Wie kommt denn der neue Fall plötzlich her?

Ich schaue immer bei den Steirern, weil meine Schwester in der Stmk lebt.

rehlein
1
6
Lesenswert?

Die Steiermark hat einen weiteren Toten:(

Auch da liest man nie mehr was Aktuelles, egal wo es neue Verstorbene gibt, das war am Anfang ganz anders.
Die Toten werden uninteressant für die Medien.

In der Statistik des Gesundheitsministerium war er schon um 9.30 mitgerechnet für die Stmk.

Ich hoffe es ist nicht der arme Patient aus Fürstenfeld, wegen dem die Intensivstation gesperrt werden mußte.

Ich habe mich schon gewundert warum man diesen Patienten bei den Zahlenverschiebungen nicht aufscheinen gesehen hat, denn die Stmk. hatte jetzt immer 1 Coronaintensivpatienten, es hätten dann ja seit gestern 2 sein müssen.
Der war ja vorher ein "normaler" Intensivpatient, lt. einem poster bei einem anderen Artikel.

Die Zahl hätte sich auch auf Bezirksebene verschieben müssen, wenn er z.B. nach Graz transferiert werden mußte auf eine Isolierstation, da hätte dann Fürstenfeld 1 Infizierten weniger aufscheinen, und Graz dafür 1 mehr - auch das war nicht der Fall.

Und in Fürstenfeld konnte er ja schwerlich bleiben, wenn die Intensiv gesperrt wurde.

Jeder Tote infolge Covid 19 ist einer zuviel...

Bobby_01
0
2
Lesenswert?

rehlein

Bitte verstehen Sie, dass es wichtiger für den LH ist nach Spielberg zum F1 zu fahren um sein Gesichtsbad zu nehmen als sich um die Steirer und um Corona zu kümmern. Seit 2 Wochen haben wir 60 ! neue Infizierte, aber auf der Seite des Landes ist das nicht eine Zeile wert.

samro
4
19
Lesenswert?

neue

wir haben binnen ca einer woche 36 neuinfektionen allein ingraz stadt.
woher sind die anderen faelle? das sind ja noch immer 17 andere.

dass alle anderen einen asymptotischen verlauf haben ist fuer die arbeiter gut. dass asymptotische jedoch ebenfalls anstecken sollte man auch sagen.

der alte M.
6
4
Lesenswert?

Sie meinen

wohl „asymptomatisch“. Asymptote ist etwas ganz anderes. Fremdwörter sollte man nur verwenden wenn man weiß was sie bedeuten.

samro
1
5
Lesenswert?

ersuchen

ich erflehe ihre nachsicht.
in meinem wort fehlte ''ma''
passiert haeufiger bei meinem schreiben.
danke fuer ihre nachsicht.

Bobby_01
6
16
Lesenswert?

Cluster eingedämmt ?

Herr Krotzer wie kann es dann sein, dass es in Graz heute bis jetzt 8 Neuinfektionen gibt???
Woher kommen die ?

samro
1
6
Lesenswert?

deutschlandsberg

dl hat jetzt auch wieder einen fall.
ja ist auf graz beschraenkt alles.
😡

samro
3
4
Lesenswert?

komisch komisch

komisch ist fuer mich dass wir nichts von unseren demos hoeren.
frauendemo angekuendigt. sicher stattgefunden. doch kein wort.
gestern demo. kein wort.
heute demo auch kein wort.

wie unsere faelle zusammenhaengen auch kein wort.
nur ein cluster wird beschrieben.

wie stellet man sich eigenverantwortung vor beinul und nemowissen?

TomKLZ
0
11
Lesenswert?

So wie ich das verstanden habe

Geht es bei dem Bericht nur um das Cluster in der Baufirma...

rehlein
2
17
Lesenswert?

Tom

Die steirischen Leser, wie samro z.B. (Bobby, ich vermute Sie sind auch Steirer, weil Sie sich sehr für die steirischen Fälle interessieren) interessiert aber auch woher die anderen Infizierten kommen, ob das auch Infektionsketten sind, oder lauter Einzelinfektionen.

Es scheint ja von Graz auch in die anderen Bezirke der Steiermark gestreut zu haben, da sind ja seit dieser Woche auch einige Infektionen dazugekommen, die schon wochenlang keine mehr hatten.

Und nun auch noch die Schließung der Intensivstation von Fürstenfeld - schrecklich!

Bobby_01
0
4
Lesenswert?

rehlein

Ja ich bin ein Steirer, genauer aus dem Bezirk Voitsberg und beobachte die Situation mit großer Sorge.

samro
4
20
Lesenswert?

intensivstation

ja eben gelesen.
man muss mal nachdenken.
drei lange lang tests dann der vierte erst positiv.
das testen allein ist einfach nicht der schluessel.

es geht darum die faelle generell zu vermeiden.
und das geht nur mit runter vom gas.
es sind immer mehr die vorsichtigen die das system nun entschleunigen. aber das kanns nicht sein. wir sollen uns nach ansicht der ignos einsperren, damit die noch frecher und schneller das virus verbreiten.

ich denke wird mal zeit dass wir uns eine aktion einfallen lassen.
zwar keine demo aber etwas das die egos auch zum rudern bringt.

rehlein
2
23
Lesenswert?

Was wollen Sie machen?

Ich bin ganz bei Ihnen, aber Dummen kann man nix Gscheites beibringen:(

samro
1
7
Lesenswert?

machen

rehlein
zeit das wir uns was ausdenken.
und dann wird uns was einfallen.
kommt zeit kommt rat.

klar ist, mit der argumentation dass man die alten im ernstfall wegsperren will und passt schon, geh ich sicher nicht einher.
bin zwar keiner der alten, aber man kann nicht der ignoranz ihren noch groesseren raum geben.

abgesehen davon sinds nicht nur die alten, also sperren wir uns alle weg? gehen wir bei steigenden zahlen icht mehr arzt? keine physiotherapien und meiden die geschaefte? wieso sollen wir? weil uns andere ein leben aufzwingen wollen?
nein.

man kann nicht allen etwas beibringen aber man kann ihren spass immens stoeren. :)
dass wir an den intellekt appelieren kann echt schwer werden, daher alternativen. ;)

samro
0
8
Lesenswert?

denken

rehlein
noch ein nachsatz.

ich merke immer mehr wie diese krise besonders in den alten ein gefuehl aufkommen laesst dass sie minder sind.
ich kenne leute die im spital arbeiten und sagen: wir haben alte patienten, die meinen es ist eh egal wie es uns geht uns will ja nicht mehr.
und nicht dass wir von 80 jaehrigen reden. ich habe es selbst schon 60jaehrigen gehoert.
das alles entsetzt mich absolut.
und es sind nicht nur alte. teils auch risikogruppen, denen man diesesdenken macht.

und in wirklichkeit trifft es nicht nur die alten und risikogruppen.
viel haben sorgen und fuehlen sich den ignos immer mehr ausgliefert.
und daher denke ich es darf einfach so nicht weitergehen.

rehlein
0
7
Lesenswert?

samro

Sie haben vollkommen recht.
Meine Eltern, Mitte 70, glauben auch, dass es nicht schade wäre, wenn sie schon sterben, und die sind noch gut beisammen - aber sie hören die ganze Zeit, dass sie zur Risikogruppe gehören, und dass wenn dann die Alten isoliert werden sollen - da macht ihnen unheimlich Angst, denn sie halten sich an alles, aber merken natürlich, dass sie von den Ignoranten diskriminiert werden.
Unsere jüngere Tochter lebt in Italien, zwar nicht in der Lombardei, aber sie berichtet uns täglich, wie sehr sich die Italiener an die Regeln halten.
Wir haben sie seit Jänner nicht mehr gesehen:(
Aber ich habe Verantwortung und darf kein Risiko eingehen, und da muß eben Persönliches hinten an stehen.
Sie reist auch nicht zu uns, denn das käme ja auf dasselbe raus.
Noch was: alle die glauben, dass es je eine Herdenimmunität geben wird, sind auf dem Holzdampfer - auch wenn wir uns noch so anstrengen mit dem Durchseuchen- die AK halten dafür nicht lange genug, wenn auch viele grade AK haben, verlieren sie die ersten dann schon wieder, und somit wird die Meinung derjenigen, die glauben, dass man das Virus einfach durchlaufen lassen soll, dann wäre es ausgestanden, ad absurdum geführt.
Und je länger wir es zulassen, dass der Virus die Zahl der Infektionen wieder erhöht, desto höher die Gefahr, dass das Virus noch öfter mutiert - ist ja dzt. schon eine Mutation, die 6x potenter ist als der ehemalige Virus aus Wuhan.
Ich denke deshalb geht es jetzt so rapide mit den Infektionen.

mobile49
0
4
Lesenswert?

@rehlein

das ist ja eben die große gefahr bei diesem virus .
nicht einmal die forscher, welche sich mit covid19 befassen, können sagen wie lange oder ob überhaupt bei den meisten infizierten es zu einer immunität kommt.genausowenig wie man weiß , ab wann man infektiös ist, ob mit oder ohne symptome.
das hält uns der fall aus fürstenfeld drastisch vor augen.
von wegen ohne fieber ist man virusfrei oder gesundheitszeugnis nicht älter als 48 stunden.
wenn man mich fragt, das ist für den .....

samro
0
3
Lesenswert?

ohne

''von wegen ohne fieber ist man virusfrei oder gesundheitszeugnis nicht älter als 48 stunden.
wenn man mich fragt, das ist für den .....''

👍👍👍👍👍
ganz was ich sage!

samro
0
6
Lesenswert?

leben

rehlein
ja die krise hat uns alle mehr oder weniger veraenderungen ins privatleben gebracht. ist sicher nicht leicht und sie sehnen sich auch mal sie zu sehen aber verstehe das mit der verantwortung.
gibt halt auch im spitalswesen welche die sich verantwortlich fuehlen und zwar sehr. die persoenlich viel zurueckstecken. auch hier nicht alle und da bin ich auch noch mehr von den aktionen gerade dieser menschen enttaeuscht.
aber ist sicher ein unterschied ob man mal schon einen covidkranken gesehen hat auch.

ja das mit dem aks habe ich auch gelesen und es ist so wichtig weil es ja nich immer lustige gibt die auf die herde hoffen. da ist fuer die der zug nun abgefahren. eine ohnehin irre idee der bewaeltigung dieser krise fuer mich.
und dass es mutiert ja das ist auch bedenklich da es einfach intelligenter eben ist.