Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

800.000 Euro SchadenSturzbachartige Niederschläge führten zu Überflutungen

Heftige Gewitter zogen am Sonntagvormittag über den Osten und Südosten der Steiermark. Starker Regen und Gewitter haben am Sonntag die Feuerwehren in der Steiermark auf Trab gehalten. Nach ersten Erhebungen der Hagelversicherung beträgt der Schaden an landwirtschaftlichen Kulturen rund 800.000 Euro.

Aufräumarbeiten in Thien, Gemeinde Gnas. Hier waren 47 Liter Niederschlag in 30 Minuten gefallen © BFVFB/Karner
 

Mit Blick auf die Wetterkarten und auf den heutigen Sonntag rechnen Meteorologen mit durchaus heftigen Gewittern in der Steiermark. Vor allem im Süden des Bundeslandes sei am Nachmittag mit Unwettern samt Hagel und Starkregen zu rechnen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ego57
3
20
Lesenswert?

Liebe Redaktion,

Zitat aus obigem Artikel: "3645 Blitze wurden laut Ubimet am Samstagvormittag in der Steiermark registriert, mehr als drei Mal so viele wie in Niederösterreich."

Das sollte wohl SONNTAGvormittag heißen

Schönen Abend noch🙂

KleineZeitung
2
25
Lesenswert?

Sonntagvormittag natürlich

Entschuldigung, war reines Wunschdenken! Danke fürs genaue Lesen, schönen SONNTAGabend noch wünscht die Redaktion!

ego57
2
18
Lesenswert?

Gern geschehen

🤗