Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-PandemieNeun weitere Todesfälle am Wochenende in der Steiermark

Am Samstag wurden im Land von der Landessanitätsdirektion Steiermark sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Insgesamt kommt unser Bundesland auf bereits 53 Verstorbene.

Laboruntersuchung Coronavirus
© APA/HANS PUNZ
 

Wie die Landessanitätsdirektion Steiermark informierte, sind am Sonntag drei weitere Personen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren,  verstorben. Mit den sechs vom Samstag sind es ingesamt neun Todesopfer am Wochenende in der Steiermark zu beklagen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

MoritzderKater
30
19
Lesenswert?

Warum sind die Pflegeheime in der Steiermark,.....

...... der Hotspot für Covid-19?
Die Aufteilung des Ressorts für Kultur, Gesundheit und Pflege und Personal ist vielleicht doch nicht so glücklich, denn etwas ist in den letzten Jahren zu kurz gekommen. Mangelnde Aufmerksamkeit und Kontrolle der Heime, über Hygiene und
Ausstattung?
Die Frage steht im Raum.

mobile49
1
48
Lesenswert?

möglicherweise

weil das enkerl nach dem skiurlaub pflichtschuldigst oma / opa besucht hat ?

die pflegerinnen und pfleger leisten übermenschliches !
es kann es jeder einmal ausprobieren , ich wette , der großteil schafft es keine 3 tage (auch ich nicht!!)

MoritzderKater
4
25
Lesenswert?

@ mobile49 ....... Da bin ich ganz bei Ihnen

Den Pflegern kann gar keine Schuld zugewiesen werden, das wäre unfair.
Ich denke eher an Schutzmaßnahmen in Form von Masken, Handschuhen etc. denn auch bei einer Grippewelle sollten diese
Utensilien zur Verfügung stehen und auch die Bettenkapazität (Ersatz und Intensivbetten) müsste regelmäßig überprüft werden.
Ein neues Krankenhaus in der Obersteiermark war im Fokus und nicht die so wichtigen, bestehenden Heime und ihre Funktionalität.