Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kurve der NeuinfektionenSo breitet sich das Coronavirus in der Steiermark aus

Eine hohe Todesrate, aber eine langsam stabiler werdende Zahl an neuen positiven Tests. Das Coronavirus hat die Steiermark nach wie vor fest im Griff. Ein Hoffnungsschimmer: Immer mehr Steirer werden wieder gesund.

 

Vor etwas mehr als fünf Wochen nahm alles seinen Lauf. Am 28. Februar 2020 wurde der erste steirische Coronavirus-Fall gemeldet. Seither ist viel passiert - längst es gibt Ausgangsbeschränkungen, der Handel ist weitgehend geschlossen, ein Großteil der Menschen arbeitet von zu Hause aus, viele bangen um Jobs und Einkommen, wurden gekündigt oder in Kurzarbeit geschickt. Mittlerweile sind auch Schutzmasken beim Lebensmittel-Einkauf Pflicht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

lapinkultaIII
2
10
Lesenswert?

Woher stammen diese Zahlen?

51 Tote und 8 Genesene? Die Statistik des Gesundheitsministeriums sagt 47 Tote und 144 Genesene - Stand 5.4. um 22.00 Uhr.

Seriös geht anders!

KleinePetz
11
27
Lesenswert?

Testungen

So viele werden nicht getestet. Eine ganze Familie mit 5 Personen, alle 41 Fieber und trockenen Husten etc....werden nicht getestet. Eine andere Familie Atemnot, Kreuzschmerzen, totale Müdigkeit, Schmerzen in Lunge und ganzen Körper,....werden aufgrund des fehlenden Fieber nicht getestet usw. Und da weiss ich von einigen mehr. Klar, dass dann die Werte in BM/MZ und LE nicht steigen und dann weitere nicht getestet werden, weil es ja keine Krisenregion ist. ...

newka
4
10
Lesenswert?

Soviel zu testen, testen, testen

So kann man auch die Statistik manipulieren.
Weniger Tests an vielleicht wirklich Infizierten, ergibt weniger Infizierte!
Also die Statistik stimmt.
Wo bleibt aber die Statistik: Wie viele Personen in den letzten zwei Tagen getestet wurden! Im Gegensatz zur letzten Woche!

Mein Graz
0
9
Lesenswert?

@newka

Statistik zu täglich durchgeführten Tests ist in der wienerzeitung nachzulesen - auch online.

bitteichweisswas
15
11
Lesenswert?

@KleinePetz

Hätten Sie eben gesagt, dass Sie Kontakt mit einem bestätigen Fall hatten. Dann werden Sie getestet. Was aber nix daran ändert, dass Sie so oder so zuhause bleiben müssen und der "Spuk" in der Regel in 14 Tagen vorbei ist.

kontrolle1
0
17
Lesenswert?

Untertitle erste Grafik

Der Untertitel "Kurve zeigt weiterhin steil nach oben" in der ersten Grafik ist purer Schwachsinn. Natürlich steigen die insgesamt positiv getesteten Personen stetig an, vielleicht sollte man dem Author der Grafik auch mitteilen dass diese Zahl sich nicht verringern kann.

Bertlb
4
8
Lesenswert?

Statistik

Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

schani1957
2
10
Lesenswert?

Mehr Personen

als in der Steiermark gibt es sonst nirgends?
Hospitalisierung 5.4.20 um 09:30:
NÖ 212
Tirol 196
Wien 192
Stmk 138
OÖ 136
Oder stimmen die Daten des Gesundheitsministeriums wieder einmal nicht.

Bertlb
30
28
Lesenswert?

Statistik

Wieviele Sterbefälle gab es im März 2019? Wie sieht das im März 2020 aus?

bitteichweisswas
2
9
Lesenswert?

@Bertlb

Statistik Austria sagt, dass 2018 83.975 Menschen in Österreich gestorben sind. Alles weitere sagt Ihr Taschenrechner.

Ob oder wieviel die Sterblichkeit in den einzelnen Ländern im Vergleich zu den Vorjahren zugenommen hat, werden wir erst wissen, wenn dieser heimtückische Virus im Griff ist. So wie vieles andere auch.

Carlo62
18
57
Lesenswert?

Was wollen Sie damit sagen?

Wenn Sie glauben, dass alles sowieso nur Humbug ist, unterschreiben Sie doch eine Erklärung, dass Sie im Falle einer COVID-19 Erkrankung auf ein Intensivbett verzichten und diese jemand anderen zur Verfügung stellen. Oder machen Sie einen Blick über die Grenze nach Italien, Spanien oder Frankreich und sprechen Sie dort mit Ärzten und Pflegepersonal.

BRDVKS
16
42
Lesenswert?

@Carlo62

Wenn ich lese wie Sie und auch viele andere in diesem Forum darauf reagieren wenn jemand etwas kritisch hinterfragt stehen mir die Haare zu Berge. Es gäbe nämlich bei genaueren Hinsehen mittlerweile genügend Gründe nicht mehr alles zu glauben. Aussagen wie "Beschichtungsversuche von Experten, alles basiert nur auf Berechnungen, jeden Tag andere Zahlen usw". Ich glaube nicht alles aber ich halte mich trotzdem daran weil ich es auch nicht besser weiß

Carlo62
2
14
Lesenswert?

@BRDVKS

Man kann natürlich alles kritisch hinterfragen, nur nicht Fakten. Und die Zahlen sind eindeutige Fakten, nur verstehen viele Menschen Zahlen und die Zusammenhänge nicht so ganz. Europa und die Welt haben keine Erfahrung mit dem Umgang einer Pandemie. Es gibt verschiedene Wege mit einer Pandemie umzugehen , das wissen wir. Wenn aber ein Weg eingeschlagen ist, sollte man auf diesem nicht zick zack laufen, damit verlängert man diesen nur unnötig! Mir erscheint der österreichische Weg der humanere zu sein als der Weg Schwedens mit dem Slogan „survival of the fittest“.

checker43
8
24
Lesenswert?

Der

Vergleich würde Sinn machen, wenn keine Ausgangsbeschränkungen und sonstige Maßnahmen geroffen worden wären. Da hätten Sie einen Unterschied gesehen. Bei den "nur" 53 Todesfällen bisher wird das kaum der Fall sein.