AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona-KriseGewerkschafter fordert: Schulen bis zum Herbst zu, keine Matura

Homeschooling solle bis zum Sommer andauern, Schulen in Sommerferien nicht geöffnet werden, fordert der unabhängige Gewerkschafter Hannes Grünbichler.

++ THEMENBILD ++  CORONAVIRUS / SCHULE / SCHLIESSUNG
Sollen die Schulen bis zum Herbst geschlossen bleiben? © APA/HANS PUNZ
 

"Wir sehen ein besonnenes Vorgehen der Regierung bei den Schulschließungen und fordern diese auch weiterhin geschlossen zu halten auch über die Sommerferien." Dies erklärt Hannes Grünbichler, der Landessprecher der Unabhängigen Gewerkschaftern im im Öffentlichen Dienst (UGÖD).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Zeitzmann
0
8
Lesenswert?

Keine Matura

Keine Vorbereitung wie sonst möglich. Jugendliche sind enormen psychischen Stress ausgesetzt. Helfen bei Betreuung jüngerer Geschwister damit Eltern arbeiten können. Vornoten und Durchschnitt der letzten vier bzw. fünf Jahre als Abschlussnote nehmen. Auch viele Schüler gehören zu einer Risikogruppe. Geben Virus nach Matura an Familie weiter. Wer haftet bei schweren Krankheitsverlauf oder gar Tod. Der Bildungsminister.?

Antworten
Grueli
3
23
Lesenswert?

Wenn man realistisch ist,

dann wird erst wieder Normalität eintreten, wenn wirksame medikamente gefunden werden oder ein Impfstoff entwickelt und zugelassen wird. Da damit erst nächstes Jahr zu rechnen ist, kann man sich dann ja denken, wann wieder ein normaler Schullalltag eintreten wird...
Bzw überhaupt Normalität wieder möglich sein wird...
Vor allem sollte man und auch die Regierung realistisch sein, dass auch wenn man diese Fälle nun in den Griff bekommt bzw es zu einer Reduktion kommt, sobald ein einziger Fall dann wieder kommt, Österreich kann sich ja nicht monatelang von Ausland abschotten, fängt das ganze Spiel wieder von vorne an... Leider
Dieser Virus wird uns noch sehr lange beschäftigen...

Antworten
janoschfreak
6
51
Lesenswert?

Schön langsam...

...sickert es durch. Würde mich sehr wundern, wenn die Schulen im Schuljahr 2019/20 noch einmal aufsperren.
Besonders problematisch wird es für Kinder aus Familien, in denen Bildung keine Wertigkeit hat - diese sind bereits jetzt vom Radar der Lehrpersonen verschwunden, erledigen ihre Aufgaben aus welchen Gründen auch immer, nicht oder nur mangelhaft.
Sechs Monate keine Schule und diese Kinder und Jugendlichen werden wahrscheinlich nie mehr integrierbar und ein langfristiges Problem für Gesellschaft und Staat sein.

Antworten
GustavoGans
42
14
Lesenswert?

Wenn die Krise länger dauert

einfach für alle das Schuljahr wiederholen. Speziell wenn sich bis zum Herbst an der Krise nichts ändern sollte. Weil wer weiß, wann es ein Mittel zur Bekämpfung des Viruses gibt.

Antworten
pietrok5
0
6
Lesenswert?

@GustavoGans

und warum bitte sollen diejenigen, die jetzt, gemeinsam mit engagierten Lehrern und Eltern brav lernen, ein ganzes Jahr verlieren ?

Antworten
GustavoGans
2
5
Lesenswert?

Sorry

Des Virus

Antworten
Hieronymus01
68
24
Lesenswert?

Wie schauts aus mit Kurzarbeit?

Glaub kaum dass die meisten Lehrer derzeit ihrer vollen Lehrverpflichtung nachkpmmen.

Antworten
Schranz
7
21
Lesenswert?

Ahnungslose

Sollten sich vor Postings erkundigen
Hast wahrscheinlich auch im Bekanntenkreis einen Pädagogen?
Frag diesen mal
Würdest dieses Posting dann wahrscheinlich löschen

Antworten
Schranz
9
26
Lesenswert?

Ahnungslose

Sollten sich vor Postings erkundigen
Hast wahrscheinlich auch im Bekanntenkreis einen Pädagogen?
Frag diesen mal
Würdest dieses Posting dann wahrscheinlich löschen

Antworten
karin666
21
63
Lesenswert?

...

Glaube mir - es wird mehr als die reguläre Lehrverpflichtung gearbeitet ...

Antworten
UHBP
49
42
Lesenswert?

@karin..

Das glaube ich sofort. Jetzt kann man die 20 Jahre alten Vorbereitungen nicht mehr 1 zu 1 verwenden.

Antworten
Vencor
12
28
Lesenswert?

In der derzeitigen Hysterie werden die Leute immer bekloppter.

...

Antworten
Steirer79
10
54
Lesenswert?

Und

wer sollte die Kinder zuhause betreuen?????

Antworten
karin666
34
52
Lesenswert?

Ich frage mich immer wieder aufs Neue ...

... was die ganzen Eltern machen würden, wenn es keinen Kindergarten und Schule geben würde, wo die Kinder teilweise mehr als 10h am Stück verbringen müssen ...

Antworten
Kristianjarnig
3
7
Lesenswert?

Ähhhmm... @karin666.... nicht arbeiten gehen?

Also eine "klassische" Arbeitsaufteilung in der Familie. Frage - zahlt bzw. fordert der Staat entsprechende Gehälter bzw. genug Unterstützung für Alleinverdienerfamilien?

Bislang hatten wir den "Luxus" in unserer Familie das ich genug verdient habe und sich meine Frau den Kindern widmen konnte. Sicher die "Ideallösung" weil bereits im normalen Schulalltag genug am Nachmittag zu Hause erledigt werden muß, nicht nur Hausaufgaben, auch Nachbearbeitung des Stoffes. Nicht alle Lehrer sind wirklich 100%ig interessiert alles richtig ihren "Schützlingen" zu vermitteln. Da darf dann meist "Mammi" nochmals mit dem Kind manchen Stoff nochmals durcharbeiten.

Wir konnten uns das so einrichten das ein Elternteil wirklich voll hinter der Erziehung(und leider auch etwas mehr als 50% der Hausarbeit) steht. Ich finde es auch besser wenn der Nachwuchs nicht nur zum Schlafen im Elternhaus ist sondern schon etwas mehr.

Das "moderne" Gesellschaftsproblem der meisten - es geht nicht mehr als Alleinverdiener.
Von daher sind dann eben Schulen, Kindergärten und Co. mehr gefordert.

Ich persönlich möchte noch hinzufügen das die meisten Lehrer meiner 2 Kinder(7 und 17) fantastisch sind, es gab sofort Unterricht am Computer für den "Großen", teilweise auch Video wenn es um Prüfungen ging, die "Kleine" bekommt jeden Tag den Lehrstoff per Email(und dann wird fleissig gedruckt), dazu immer Kontakt mit den Lehrern per Social Media App. Allerdings passiert das hier in Italien. Sehr organisiert!

Antworten
Veronika11
3
6
Lesenswert?

Objektiver Blick auf das System schadet nicht!

...ja, auf diese „Annehmlichkeiten“ konnte man noch verzichten, als wir alle noch im Feld gearbeitet haben und zur Mur gegangen sind um unsere Wäsche zu waschen!

Antworten
Helga Baurecht
4
18
Lesenswert?

Hallo!

es ist eine Tatsache, dass es Kindergärten und Schule im Normalfall gibt, und Mutter und Vater arbeiten gehen sollen oder dürfen, auch wenn sie sich für Kinder entscheiden.
Glaub nicht, dass das so einfach zu managen ist, und die Mama jetzt so einfach ein halbes Jahr zu Hause bleiben kann!

Antworten
UHBP
8
25
Lesenswert?

@karin..

Darf ich raten: Lehrerin!

Antworten
Steirer79
10
37
Lesenswert?

@Karin

Ich frag mich immer wieder wieviele Leute es gibt die ohne nachzudenken irgendwelche Kommentare (so wie du) abgeben!

Antworten
Nicole32
9
25
Lesenswert?

Nachdenken bevor man was sagt.

Darf ich was fragen oder feststellen anscheinend haben sie keine Kinder oder schon erwachsene. Es geht nicht jedem gut wo es reicht das einer arbeiten geht. Und die lieben Politiker reden alle einfach denen wird kein Gehalt genommen und diese haben auch keinen volkschulkinder bzw kindergartenkinder oder.

Antworten
jan31
9
44
Lesenswert?

Nicht alle haben ein so hohes Einkommen

Bei der Mehrheit ist es so das beide Elternteile arbeiten müssen. Also solche Kommentare kann man sich sparen. Ein wenig über den Tellerrand blicken schadet nicht.

Antworten
ma12
95
19
Lesenswert?

HaHa

Weil die jungen Schüler so gefährdet sind? ..oder die Lehrer es zu Hause es "lässiger" finden? Am besten das Gehalt bekommen ohne in die Schule zu müssen.

Antworten
davidchrist
5
63
Lesenswert?

Ohne Worte...

Sie scheinen ein wirklicher Spezialist zu sein. Keine Ahnung von der Materie aber Hauptsache mitreden!
Sie dürfen sich gerne mit den unterschiedlichen homeschooling Medien und Möglichkeiten befassen und diese auch durchführen. Danach würden Sie Ihre Meinung ganz schnell ändern!

Antworten
karin666
29
47
Lesenswert?

Ich glaube ...

... du kennst nicht daran, dass die unzähligen Kinder in Ö Überträger sind/sein können und die Lehrer/Lehrerinnen und Pädagogen und Pädagoginnen, dann sich der Gefahr aussetzen müssen ...
Es geht um das - und um nichts anderes ...
Du kannst dich ja gerne freiwillig in eine Schule oder in einen Kindergarten stellen und die Gefahr jeden Tag haben ...

Antworten