Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronakriseZivildiener gesucht: Was bei der freiwilligen Meldung zu beachten ist

Die Stunde der Zivis: Ihr Dienst wird verlängert, viele Ehemalige haben sich bereits freiwillig gemeldet. Welche Regeln für sie nun gelten.

Der Voitsberger Kilian Pichler ist froh über seinen längeren Zivildienst: „Es ist toll, dass ich helfen kann“
Der Voitsberger Kilian Pichler ist froh über seinen längeren Zivildienst: „Es ist toll, dass ich helfen kann“ © Hausegger/Rotes Kreuz
 

Kilian Pichler ist froh, dass er länger dienen muss: „Sonst müsste ich zuhause herumsitzen. Es ist toll, dass ich gebraucht werde und helfen kann“, sagt der 20-jährige Zivildiener, der in der Bezirksstelle Voitsberg-Köflach des Roten Kreuzes als Rettungssanitäter im Einsatz ist. Pichlers Zivildienst hätte bald geendet, doch wegen der Coronakrise wird er nun bis Juni verlängert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren