Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gegen Landärzte-MangelMedizinstudium: "Stipendien mit Pflicht, als Landarzt zu arbeiten"

Landeshauptleutekonferenz: Schützenhöfer drängte auf mehr Studienplätze in Medizin. Steirische Ärztekammer fordert "massive Erhöhung der Ausbildungsstellen in Spitälern".

STEIERMARK: AUFNAHMETEST FUeR DIE MEDIZINISCHE UNIVERSITAeT IN GRAZ
Aufnahmetest fürs Medizinstudium in Graz. Steirische ÖVP fordert jetzt mehr Studienplätze © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Hermann Schützenhöfer (ÖVP) hat sich bei der Landeshauptleute-Konferenz am Freitag in Niederösterreich für die Aufstockung der Medizinstudienplätze ausgesprochen, um dem Ärztemangel entgegen zu wirken. Auch Gesundheitslandesrat Christopher Drexler (ÖVP) forderte dies bei der jüngsten Konferenz der Gesundheitsreferenten. Für Ärztekammerpräsidenten Herwig Lindner sei dies "nur sinnvoll, wenn gleichzeitig auch die Zahl der ärztlichen Ausbildungsplätze erhöht wird."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

mobile49
1
3
Lesenswert?

jede/r engagierte landarzt-ärztin

sollte automatisch eine lehrpraxis anbieten können .
denn wer könnte denn diesen sowohl fordernden , aber auch extrem befriedigenden beruf besser vermitteln können ,als beliebte und zufriedene ärzte/ärztinnen
punkt