AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gerade noch gerettetFür die Airpower war gar kein Geld eingeplant

Im Verteidigungsbudget war die Flugschau nicht berücksichtigt, bestätigte Minister Starlinger nun dem Parlament. 220.000 Euro werden für Überstunden umgeschichtet.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Acrobatic Flying - Airpower
Die Airpower lockt wieder bis zu 300.000 Besucher an © GEPA pictures
 

In drei Wochen werden die ersten internationalen Gäste der Airpower in Zeltweg einschweben. Kunstflugstaffeln wie die italienischen „Frecce Tricolori“ und die spanische „Patrulla Àguila“ stehen an der Spitze des bunten Teilnehmerfelds, auch die US-Army soll heuer Fluggeräte ins Murtal schicken.

Kommentare (5)

Kommentieren
1570225fec6f6870a26729cba270f51b
14
15
Lesenswert?

Für ein CO2-Festival ist auf einmal Geld da

Und mit 220.000 Euro gar nicht wenig. Man will ja den Klimawandel noch ein bisschen anschubsen. Aber wehe, du fragst bei der öffentlichen Hand nach einer Förderung für ein Kinderfest oder ein Sportturnier. 100 Euro? Hamma net!

Antworten
beky
24
17
Lesenswert?

Tu felix Austria!

In Island wird eine Trauerfeier um einen verschwundenen Gletscher abgehalten, in Sibirien tauen Permafrostböden auf und setzen Methangas frei, Wetteranomalien vielerorts, der Meeresspiegel steigt - die Atmosphäre rund um die Erde heizt sich immer weiter auf und der Flugverkehr trägt nicht unbeträchtlich dazu bei. Und du FELIX AUSTRIA? Hierorts wird Steuergeld zusammen mit Kohlendioxid in die Luft geblasen, denn man will ja den Menschen den Spaß nicht nehmen. Gib ihnen Brot und Spiele und schon sind sie zufrieden. Also ein Hoch auf die AIRPOWER!

Antworten
pesosope
13
13
Lesenswert?

ich weiß gar nicht, warum es hier einige Daumen runter Fanatiker gibt

Meine Damen und Herren, durch die Airpower werden rein zum Spaß enorme Mengen CO2 emittiert, für die der ganz normale Bürger dann (neben den Treibstoffkosten) auch die Kosten (Steuern) zu tragen hat. Dazu muss er sich auch noch in seiner privaten Welt mit diesem Thema herumärgern, weil eine CO2-Steuer geplant ist, sein privates Fahrzeug ab 2020 höher besteuert wird, er, und das ist das schlimmste daran, mit Verboten für fossile Energien konfrontiert wird und dann auch noch von Politikern, Umweltexperten und Greta mit Ihren Anhängern als Umweltsünder angeprangert wird, der gefälligst etwas in seinem Leben ändern muss. So siehts aus, aber gründlich nachzudenken ist ja nicht des Österreichers Stärke

Antworten
fon2024
2
10
Lesenswert?

andaman

peso es gibt genug leute denen die Air Power gefällt,aber das alle Tage tausende Ha Regenwald abgeholzt werden höre ich nichts was unser Klima mehr schadet.

Antworten
pesosope
1
4
Lesenswert?

fon2024

ja, bin ich absolut bei Ihnen und dass das Abholzen unserer eigenen Wälder (zu Gunsten der Biomasseheizungen) mit enormen Geldsummen gefördert wird interessiert auch niemanden, aber Hauptsache dem Bürger kann man die Schuld für alle Probleme zuteilen und dafür Steuern von ihm einheben

Antworten