AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In der Steiermark669 Migranten wurden im ersten Halbjahr aufgegriffen

Jetzt liegen auch harte Zahlen vor: Polizei spricht von leichter Verschiebung des Schlepperstroms in Richtung Österreich. Während LH Schützenhöfer beruhigt, übt FP-Klubobmann Kunasek Kritik.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Verstärkte Grenzkontrollen
Bei einer Grenzkontrolle der Polizei © Helmuth Weichselbraun
 

Einen markanten Anstieg von Aufgriffen illegaler Migranten in der Steiermark hat das Bundeskriminalamt kürzlich zwar bestätigt, genaue Zahlen wollte man aber nicht nennen. Jetzt hat Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) bei der Polizei die Daten angefordert - und sie samt einer Analyse erhalten. Fazit: Während der Trend in Österreich rückläufig ist, steigt die Zahl der Aufgriffe in der Steiermark leicht. Im ersten Halbjahr wurden 669 Migranten aufgegriffen.

Kommentare (5)

Kommentieren
ALEXANTER
0
2
Lesenswert?

BRAVO

Ein Bravo der "Kleinen Zeitung", daß ihr endlich die Wahrheit schreibt - ich lebe in Spielfeld-Strass und habe in den letzten Monaten schon laufend gesehen, was sich da tut - Weiter so

Antworten
Hieronymus01
3
5
Lesenswert?

Kunasek

Zuerst das BH durch budgetär nicht abgesicherte Projekte finanziell an die Wand fahren und nun wieder haltlos die große Pap'm aufreißen.
Bleiben's in Oposition das könnesn am besten weil ein Regierung mit Ihnen ist fahrlässig.

Antworten
Gotti1958
5
6
Lesenswert?

Kunasek

Der Ex sollte sich nicht übernehmen. Die Finanzmisere des Heeres hat er anscheinend schon vergessen. Und zwecks Grenzsicherung kann er gleich helfen. Er ist sowieso Stammgast in Spielfeld, er braucht nur das Lokal verlassen....

Antworten
SoundofThunder
18
9
Lesenswert?

🤔

Wie ist das denn möglich? Vom Balkan- und Mittelmeerroutenschließer KurzIV und dem BIMAZ hätte ich mir das nicht erwartet 😏!

Antworten
wintis_kleine
10
15
Lesenswert?

Tip an Herrn Kunasek

Eine uralte Weisheit der Dakota-Indianer besagt: "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab."
Das EINZIGE Thema zu dem die BLAUEN überhaupt etwas sagen können und nach wie vor versuchen, vorsätzlich die Menschen zu verunsichern und damit von ihren internen Problemen (Spende, Wasserverkauf, Wahlkampfeinflussnahme, braune Sülze als Basis, usw.) ablenken wollen.
Ehrlich gesagt geht´s ihr mir damit schön langsam aber immer mehr gehörig auf den Zeiger (damit ihr es auch versteht in diesem saloppen Umgangston formuliert)

Antworten