AltausseeArbeiter stürzte auf Seevilla-Baustelle vom Gerüst

Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich Mittwochabend in Altaussee ereignet: Ein Bauarbeiter war auf einer Baustelle vom Gerüst gestürzt.

© FF Altaussee
 

Eine schwierige Personenbergung hatte die Freiwillige Feuerwehr Altaussee gestern Abend durchzuführen: Im fünften Stock des Hotel Seevilla war ein Arbeiter vom Gerüst rund drei Meter in die Tiefe gestürzt.

Glücklicherweise hatten die anwesenden Bauarbeiter den Weg zum Verunfallten schon von Hindernissen befreit.

Der Mann hatte sich am Gesicht, Ellbogen und Fuß schwer verletzt. Nachdem er vom Notarzt und den Sanitätern versorgt war, wurde er von den Feuerwehrkameraden über das Stiegenhaus mittels Schaufeltrage geborgen und zum Abtransport in das LKH Bad Aussee vorbereitet.

Foto © FF Altaussee

Im Einsatz war die FF Altaussee mit drei Fahrzeugen und 18 Mann, das Rote Kreuz Bad Aussee, Notarzt und Polizei.

In Graz stürzten am Vormittag zwei Tischler in einem Mehrfamilienhaus
in Graz-Andritz in die Tiefe.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen