Steirer-WetterBrrrr! Schon minus 19 Grad in Zeltweg

Nach einer klaren Nacht ist es heute in vielen Orten der Steiermark bitterkalt. Dafür gibt es heute eine große Portion an Sonnenstrahlen.

Zumindest die Wolken verziehen sich heute in den meisten Landesteilen © Fuchs Jürgen
 

Eine sternenklare Nacht liegt hinter den Steirern. Das und die fast geschlossene Schneedecke sorgen für bittekalte Verhältnisse beim Aufstehen. So hatte es um 7 Uhr früh minus 17,8 Grad in Zeltweg, der morgendliche Tiefstwert hatte sogar minus 19,1 Grad betragen. Auch in Bad Mitterndorf (minus 16,8 Grad) und Aigen (minus 14 Grad) rutschten die Temperaturen tief in den Keller. In Graz hatte es um die minus 4 Grad.

Mit ausgesprochen kalter Luft geht es heute weiter. Dafür sorgt ein Zwischenhoch. Die Sonne kommt dabei teilweise sogar länger durch, insbesondere vom Oberen Murtal bis in die Weststeiermark. Aber auch in der Oststeiermark kommt die Sonne nicht zu kurz. Lediglich nach Norden hin gibt es noch einige dichtere Wolkenfelder, aus denen es ab und zu leicht schneien kann. Das betrifft vor allem das Untere Ennstal, das Gesäuse und das Mariazellerland.

Bei den Temperaturen tut sich vorerst allerdings nicht allzu viel. Es bleibt somit am heutigen Aschermittwoch, der in diesem Jahr ja mit dem Valentinstag zusammenfällt, eigentlich überall sehr kalt. Das Wetter hält sich in diesem Jahr also nicht besonders genau an die alten Überlieferungen: "Schließlich sollten ja durch die Fastnacht die Wintergeister ausgetrieben und dem Frühling der Weg geebnet werden", sagt Werner Troger, Meteorologe beim Privatwetterdienst meteo experts.

Kommentieren