SkispringenJan Hörl sprang bei Sieg von Marius Lindvik auf das Podest

Norwegischer Sieg beim Springen in Bischofshofen. Marius Lindvik holte sich den Sieg, Jan Hörl wurde als bester Österreicher Dritter.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SKISPRUNG-WELTCUP DER HERREN IN BISCHOFSHOFEN:    1. WERTUNGSDURCHGANG
Philipp Aschenwald © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Jan Hörl hat am Samstag im Weltcup-Skispringen in Bischofshofen für einen weiteren ÖSV-Podestplatz gesorgt. Der Salzburger wurde in seiner engeren Heimat Dritter, mit 137,5 Metern nach 131,5 verbesserte er sich im Finale vom sechsten Platz. Sechs Punkte fehlten Hörl auf den Sieger Marius Lindvik (NOR), der bei 133,5 und 139 m landete. Halbzeit-Spitzenreiter Philipp Aschenwald wurde Fünfter, und Daniel Huber, zwei Tage zuvor Tournee-Tagessieger, landete an der sechsten Stelle.

Alle sieben Österreicher platzierten sich unter den besten 17. Diesen Rang nahm Weltmeister Stefan Kraft ein, der nun nach Meinung der Trainer eine Wettkampfpause einlegen soll, um seine Olympiaform zu finden. Am Sonntag (16.00 Uhr/live ORF 1) folgt im Pongau ein Teambewerb.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!