AnalyseHörl an der Weltspitze etabliert, Kobayashi holt den Gesamtsieg

Experte Alexander Pointner sieht in Ryoyu Kobayashi den derzeit komplettesten Skispringer der Welt. Jan Hörl ist bei der Vierschanzentournee der rot-weiß-rote Lichtblick.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SKI JUMPING - FIS WC Garmisch-Partenkirchen
Kobayashi führt bei der Tournee und im Gesamtweltcup © GEPA pictures
 

Das neue Jahr ließ gleich drei Skispringer am Siegespodest von Garmisch mit der Sonne um die Wette strahlen: Ryoyu Kobayashi, der mit seinem Sieg die wichtigsten Verfolger klar auf Distanz hielt, Markus Eisenbichler, der als Zweiter sein Gefühl für die Schanze endgültig wiederfand und Lovro Kos, der sich zum ersten Mal auf ein Weltcup-Podest katapultierte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!