Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nordische Kombination"Die Rettungskette hat bei Bernhard Gruber optimal funktioniert"

ÖSV-Ärztin Ines Berger-Uckermann war in Lahti mit dabei und erklärt, wie es bei Bernhard Gruber zu den erneuten Herzproblemen kam.

ÖSV-Ärztin Ines Berger-Uckermann © KK
 

Die wichtigste Frage vorweg: Wie geht es Bernhard Gruber?
INES BERGER-UCKERMANN: Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Ich habe ihn in der Früh im Spital besucht und er war schon wieder zum Scherzen aufgelegt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

jg4186
1
19
Lesenswert?

Karriere fortsetzen?

Jeder wünscht der Herrn Gruber, dass er wieder gesund wird, möglichst ganz gesund.
Aber mit dem Wettkampfsport muss er wohl aufhören. Er kann mit seiner Gesundheit und seinem Leben machen was er will - aber er ist Ehemann und Vater, er trägt Verantwortung für andere, er darf nicht nur an sich allein denken. Das war jetzt eine Warnung des Körpers - er sollte darauf hören!