Ski-Weltcup Damen Katharina Liensberger hat beste Erinnerungen an Kranjska Gora

2007 gewann Nicole Hosp als bislang letzte Österreicherin einen Riesentorlauf in Kranjska Gora. Morgen um 9.30/12.30 Uhr fahren die Damen wieder im slowenischen Skiort um den Sieg im Riesentorlauf. Das Rennen wurde von Marburg nach Kranjska Gora verlegt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Beim Riesentorlauf in Lienz feierte Katharina Liesnberger ihr Comeback nach der Corona-Erkrankung © GEPA pictures
 

Der Hang in Kranjska Gora war in den vergangenen Jahren nur selten den ÖSV-Damen gewogen. Meist war das Gegenteil der Fall, konnten die Österreicherinnen nie wirklich um die Podestplätze mitfahren. In den vergangenen beiden Jahren machten es Ramona Siebenhofer und Katharina Liensberger noch am besten. Siebenhofer wurde einmal Siebente, einmal Zwölfte, Liensberger kam auf die Ränge elf, 14 und 26. Trotzdem freuen sich die beiden riesig auf den morgigen Bewerb, der der vorletzte vor Olympia in Peking ist. Die Vorbereitung absolvierte das Duo viele Kilometer voneinander entfernt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!