Positiv auf Corona getestetZwei ÖSV-Fahrerinnen verpassen Weltcup-Slalom in Zagreb

Magdalena Egger und Franziska Gritsch verpassen den Weltcup-Slalom in Zagreb aufgrund einer Corona-Infektion.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Franziska Gritsch
Franziska Gritsch © GEPA pictures
 

Am Dienstag und Mittwoch findet das erste Weltcuprennen des neuen Jahres statt. Die Damen und Herren bestreiten in Zagreb einen Slalom. Die beiden Cheftrainer Christian Mitter und Andreas Puelacher haben die ÖSV-Starter bekannt gegeben.

Zwei Fahrerinnen verpassen den Slalom aufgrund einer positiven Corona-Infektion. Magdalena Egger und Franziska Gritsch, die vor den US-Rennen für Aufsehen gesorgt hat, weil sie sich klar gegen eine Impfung gegen das Coronavirus ausgesprochen hat, "verspüren milde Erkältungssymptome und befinden sich in Heimquarantäne", meldet der ÖSV.

Positive Fälle wurden auch aus dem Frauen-Team der Schweiz gemeldet, für Camille Rast, Aline Danioth und Mélanie Meillard ist damit auch kein Antreten in Kroatien möglich.

ÖSV-Starter in Zagreb

Damen-Slalom, 04.01.2022 (12.30 Uhr / 16.05 Uhr):

  • Katharina Gallhuber,
  • Katharina Huber,
  • Katharina Liensberger,
  • Bernadette Lorenz,
  • Chiara Mair,
  • Marie-Therese Sporer
  • Katharina Truppe

Herren-Slalom, 05.01.2022 (15.30 Uhr / 18.45 Uhr)

  • Marc Digruber,
  • Manuel Feller,
  • Fabio Gstrein,
  • Christian Hirschbühl,
  • Michael Matt,
  • Dominik Raschner,
  • Marco Schwarz
  • Johannes Strolz

Kommentare (2)
Bibe
12
19
Lesenswert?

Wer ist Franziska

Gritsch? Eine selbstverliebte Hinterherfahrerin?

Hazel15
1
0
Lesenswert?

Wer ist

Einfach Eurosport schauen, Frank Wörndl wird es erklären!!! Dort kennt man sie.