Ski AlpinWeiterhin ungeimpft - Franziska Gritsch verpasst Weltcup in Killington

Via Instagram hat ÖSV-Läuferin Franziska Gritsch den Fans mitgeteilt, warum sie aktuell nicht im Aufgebot des Verbands steht. Ihre Teamkollegin Julia Scheib spricht sich hingegen klar für eine Impfung aus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ALPINE SKIING -  FIS WC Lech/ Zuers
Franziska Gritsch © GEPA pictures
 

Franziska Gritsch hat auf Instagram ihren Fans mitgeteilt, warum sie nicht an den Rennen in Übersee teilnehmen wird. Die ÖSV-Läuferin hat sich gegen eine Impfung entschieden und darf somit nicht einreisen. "Das Leben führt uns zu Kreuzungen, wo wir Entscheidungen treffen müssen. Meine Entscheidung ist, dass ich aktuell nicht geimpft bin. Ich denke, es ist eine sehr persönliche und individuelle Entscheidung und wünsche mir, dass diese akzeptiert und auch respektiert wird", schreibt sie in ihrem Posting.

Die Entscheidung sei ihr nicht leicht gefallen, "aber wenn ich etwas aus meiner Vergangenheit gelernt habe, steh hinter dem, wovon du überzeugt bist, bleib dir selber treu und sei du selbst. Als Mensch, als Spitzensportlerin und als Charakter."

Meine Entscheidung ist, dass ich aktuell nicht geimpft bin. Ich denke, es ist eine sehr persönliche und individuelle Entscheidung und wünsche mir, dass diese akzeptiert und auch respektiert wird.

Franziska Gritsch via Instagram

Die Meldung kam durchaus überraschend, da bislang nichts über ungeimpfte ÖSV-Sportler zu vernehmen war, denn auch für die Olympischen Winterspiele in Peking ist die Impfung vorgeschrieben. Die 24. Olympischen Winterspiele werden vom 4. bis zum 20. Februar stattfinden - die Impfpflicht in Österreicher tritt am 1. Februar in Kraft.

Gritsch dankte zudem ihrer Familie und Freunden sowie den Trainern und allen Beteiligten, "die jeden Tag versuchen, das Beste mit mir zu kreieren und aus mir rauszuholen, trotz der ganzen Umstände". Das Posting schließt mit den Worten: "Danke für eure Akzeptanz und Respekt, eure Franziska #immerdemHerzennach"

Kollegin Scheib spricht sich klar für Impfung aus

Ganz anders als Gritsch sieht ihre Teamkollegin Julia Scheib die Liga. So spricht sich die Steirerin klar für die Impfung auf, wie sie im unten stehenden Post schreibt:



Kommentare (48)
ladygaga
2
12
Lesenswert?

Ich respektiere jeden, der sich nicht impfen lassen will

gegen FSME (Zeckenimpfung) oder Tetanus zum Beispiel, weil im Falle einer Infektion derjenige ganz alleine davon betroffen ist und keinen anderen ansteckt. Aber wenn auf der ganzen Welt gerade ein Virus zirkuliert, dass von allen Menschen übertragen werden kann und hoch ansteckend ist, dann ist es verdammt noch mal für jeden eine Pflicht, diese Übertragungskette durch eine
Impfung zu unterbrechen.

janoschfreak
2
15
Lesenswert?

Franziska…

…wer? Wichtig?

ronny999
3
17
Lesenswert?

Pflichtimpfung ist nicht

notwendig auch wenn rechtlich zulässig. Faktum ist - die nicht Geimpftenbelasten die Krankenhäuser übermässig und lassen uns nicht aus der Krise kommen. Warum nicht Lockdown für Ungeimpfte ohne zeitliche Einschränkung und raus zur Arbeit nur mit kostenpflichtigen Test. Die Strafen für Verstöße horrend mit wirklichen Kontrollen! Dann ist auch die Entscheidung von Gritsch zu respektieren.

Baldur1981
9
76
Lesenswert?

nein

Kein Respekt und kein Verständnis für Ungeimpfte. Menschen wie Frau Gritsch sind der Grund dafür, dass wir jetzt wieder im Lockdown sind. Nein, kein Respekt.

tom1973
61
15
Lesenswert?

Nein

Menschen wie Sie, lieber Baldur1981, sind der Grund dafür, das sich unsere Gesellschaft spaltet und jeder Mensch auf die Impfung reduziert wird.
Vor solchen Menschen, wie Sie es sind, habe ich keinen Respekt, wir müssen zusammen halten und nicht trennen!
Respektvoll wäre es eine andere Meinung zu akzeptieren.
Ich bin geimpft und regelmäßig getestet, akzeptiere aber andere Meinungen und Einstellungen!
Respekt vor anderen Menschen, egal ob geimpft, genesen oder getestet - wir sind alle gleich!

janoschfreak
2
15
Lesenswert?

Bla, bla, bla…

…glauben Sie, was sie da schreiben?
Schauen Sie einmal in den Spiegel und sagen Sie ganz laut :“Danke für den Lockdown“

Baldur1981
3
24
Lesenswert?

haha

Ich habe keine Solidarität mit Menschen, die freiwillig ungeimpft sind

GanzObjektivGesehen
2
9
Lesenswert?

Die Gesellschaft ist nicht gespalten.

"Er" hat uns gespalten, "Sie" haben uns gespalten. Propaganda vom feinsten. Es werden unterschiedliche Standpunkte vertreten. Akzeptiert.

Wenn Menschen ihr Verhalten so anpassen, dass niemand anderer gefährdet oder beeinträchtigt wird, so sollen sie tun was sie nicht lassen können. Soweit kommen viele Gegner der Impfung und der Hygienemaßnahmen ihren Mitmenschen nicht entgegen.....

scionescio
4
42
Lesenswert?

@Tom: wenn jemand TBC hat und eine Behandlung verweigert …

… aber trotzdem am sozialen Leben teilnehmen will, obwohl er damit andere potentiell gefährdet- hast du dann auch Respekt?

tom1973
32
6
Lesenswert?

@scioescio - der Vergleich hinkt

Frau Gritsch ist nicht an Corona erkrankt und will vielleicht trotz ihrer Erkrankung an einem Rennen teilnehmen. Das wäre der Vergleich mit dem TBC-Kranken…
Sie will sich nicht impfen lassen, aber immer testen, somit weiß sie mehr über ihren Gesundheitszustand Bescheid, als viele Geimpfte, die nach Ihrer Impfung nie mehr testen waren…

scionescio
1
15
Lesenswert?

@tom: die Wahrscheinlichkeit für einen schweren Verlauf ist bei ihr im Falle einer Infektion dramatisch höher ….

…. und damit auch die Wahrscheinlichkeit einem anderen ein Intensivbett wegzunehmen- und das ist eindeutig eine bewusste Gefährdung anderer, die bei solidarischem Verhalten nicht notwendig wäre … daher ist der Vergleich sehr passend, auch wenn das irrationale Schwurbler (damit meine ich jetzt nicht sie!) nicht verstehen wollen.

Mein Graz
6
47
Lesenswert?

@tom1973

Sind wir wirklich alle gleich?
Du bist geimpft, ich bin geimpft.
Andere sind es nicht (die Gründe lass ich außen vor).

Wir versuchen, uns, unsere Lieben, unsere Freunde, die Gesellschaft zu schützen.

Andere tun das nicht.

Für mich ist das fehlende Solidarität, ohne die eine Gemeinschaft nicht existieren kann.

Bodensee
4
63
Lesenswert?

wenn sie sich gegen eine Impfung entschieden hat, dann muss sie auch......

........mit der Impfpflicht ab 1. Februar leben. Ich bin schon sehr neugierig, ob sie auch gegen diese Impfpflicht verstoßen wird, denn das wäre der späteste Zeitpunkt, wo sie aus dem ÖSV-Team entlassen werden müsste. Alles andere wäre einfach untragbar für den ÖSV!

Dubai
8
44
Lesenswert?

Kein großer Abgang

nach Ihren bisherigen Erfolgen wird sie wohl nicht abgehen im Kader. Früher hat man immer nur gehört und "3 unter den ersten 5" heute meistens "aber immerhin sind 2 unter den ersten 20". Wenn unsere Mädels von den übrigen Teilnehmern an die "Wand gefahren werden" sollte unser Schiverband auch mal nachdenken und vielleicht den Kader verjüngen oder austauschen? Frau Gritsch sollte man aus dem Kader ausschließen, denn wenn man auf Grund von teilweise internationalen Auflagen nicht mehr mitfahren darf, sollte dies wohl ein "Entlassungsgrund" sein und das Geld in andere Talente investiert werden. Sie wird sicher keinem abgehen im Kader - alles Gute.

hfg
2
47
Lesenswert?

Leider wie immer

Ihre Einstellung ist zu akzeptieren-nur leider gibt es keine Gründe und Fakten die sie angibt. Den das wäre leicht zu widerlegen und damit ist sie wiederum ein schlechtes Vorbild für die Jugend.
Den irgendetwas zu tun oder nicht zu tun und es nicht zumindest zu begründen versuchen ist auch nicht in Ordnung.

regiro
1
36
Lesenswert?

Die USA sind in den Einreisebestimmungen

und auch Kontrollen eben dieser sehr viel strenger als Europa. Bei uns kann man nach wie vor mit 2,5 G einreisen
Allerdings wird Fr Gritsch auch in Europa zunehmend Probleme mit dem Reisen bekommen. Die Ausnahmen für Spitzensportler gilt nämlich in vielen Ländern nicht - damit müsste sie in einigen europäischen Staaten in Quarantäne.
Da werden es doch noch ein paar Rennen weniger werden.

gogerl
44
12
Lesenswert?

Fremdschämen

Es ist beschämend wie viele dumme Menschen es in Österreich gibt.
Lasst die Frau Gritsch in Ruhe.

Sollte der nächste Virus nur die Dummen befallen, dann gute Nacht.

DannyHanny
0
2
Lesenswert?

Gogerl!

Auch für Sie wird sich noch ein Bett finden lassen!

Mein Graz
4
41
Lesenswert?

@gogerl

Ja, wirklich schlimm, wer sich jetzt outet.

Hätte dieses Virus sich nur dumme Personen ausgesucht, es wäre uns vieles erspart geblieben.
Dann gäbe es auch keine Kollateralschäden, sondern nur eine natürliche Auslese...

missionlivecm
7
38
Lesenswert?

No jo…

Dann wirds zsamm packen müssen ihre sieben Sachen…früher oder später zumindest😉

zeus9020
9
72
Lesenswert?

KEIN BASHING, SONDERN FAKTENCHECK

Ganz so losgelöst, wie dies die junge Sportdame sieht, is es doch wahrlich nicht, ernährt und trainiert sie doch sich aus unseren Steuergeldern und unterliegt daher nicht nur ihrem freien Willen, sondern hat sich auch den Regulativen unserer Gemeinschaft zu unterwerfen, es sei denn, sie trainiert fortan auf eigene Kosten!

pleul50
2
7
Lesenswert?

wäre sie freiberufler

würde ihre Ansage stimmen, so aber nicht!

tubaman58
31
4
Lesenswert?

Instrumentalisieren?

Das Wort "unterwerfen" sagt alles. "Wer zahlt schafft an!"

so oder so
11
31
Lesenswert?

Sorglos

Es gibt bessere in der Schülerklasse, Die Gritsch steht sowieso
auf Leistungslabel 00.

tubaman58
52
10
Lesenswert?

Grausliches bashing!

Wie kann man sich nur anmaßen die Wahrheit gepachtet zu haben - weder Impfgegner noch Impfbefürworter. Die Welt ist nicht schwarz oder weiß sondern grau obwohl sie bunt noch besser wäre. Lasst doch den Menschen die Freiheit sich nach ihrer eigenen Meinung entscheiden zu können.

cockpit
6
59
Lesenswert?

Es ist ihre Entscheidung, da hat sie schon recht;

Aber dann soll sie sich nicht durchfüttern lassen!

 
Kommentare 1-26 von 48