Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sofia Goggia nach ihrem AbfahrtssiegSie fährt auf die großen österreichischen Skirennläufer ab

2018 gewann Sofia Goggia die Abfahrt auf der "Franz Klammer"-Piste in Kleinkirchheim. Nun siegte die Italienerin auch auf der "Karl Schranz"-Strecke in St. Anton. Erfolge auf nach berühmten Österreichern benannten Strecken waren ihr großes Ziel.

Sofia Goggia feierte in St. Anton ihren zweiten Saisonsieg in einer Abfahrt. © GEPA pictures
 

Sofia Goggia gilt als die "wildeste Henne" im Damen-Ski-Zirkus. Stephanie Venier drückte es noch ein bisschen drastischer aus: "Sie ist eine echte Wildsau. Aber das musst du auch sein, um hier in St. Anton gewinnen zu können. Brutaler als sie hat niemand den Ski laufen lassen und ich bin mir fast sicher, so wie sie im untersten Teil gefahren ist, das hat selbst sie nicht so geplant." Dem widersprach die Siegerin vehement: "Nach den beiden Trainingsläufen war mir klar: Im oberen Streckenteil sind wir Mädchen ziemlich gleich schnell. Wenn ich gewinnen will, muss ich unten etwas anders machen als die anderen."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren