AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Harte KritikEx-Ski-Star Christian Mayer: "Bei Feller treibt's mir das Wasser in die Augen"

Das österreichische Techniker-Team kommt in dieser Saison nicht wirklich auf Touren. Nach dem Debakel in Garmisch fragte der Schweizer "Blick" beim Kärntner Ex-Skistar Christian Mayer nach. Und der geht mit seinen Nachfolgern hart ins Gericht.

Ski
Christian Mayer gewann in seiner aktiven Karriere sieben Rennen - und übt harte Kritik an seinen Nachfolgern © GEPA pictures
 

Die aktuelle desolate Performance der österreichischen Riesentorläufer ruft auch Ex-Skirennfahrer auf den Plan. So geht etwa der ehemalige Weltklasse-Athlet Christian Mayer mit den ÖSV-Läufern extrem hart ins Gericht. "Wenn ich Manuel Feller zuschaue, kommen mir die Tränen, weil er technisch derart schlecht Ski fährt", wurde der Kärntner vom  "Blick" zitiert. Eine Aussage, zu der er steht: "Obwohl ich im Original gesagt habe, dass es mir das Wasser in die Augen treibt, aber das haben die Schweizer nicht verstanden", sagte er zur "Kleinen Zeitung".

Mayer hat in seiner aktiven Karriere sieben Weltcuprennen (sechs Riesentorläufe, einen Super-G) gewonnen und war 24 Mal aufs Podest (RTL, Super-G, Slalom) gefahren. Der 27-jährige Feller hat bisher vier Podestplätze zu Buche stehen, ein Sieg blieb dem Tiroler bisher versagt. Glaubt man Mayer, liegt das auch an den technischen Defiziten: "Er fährt technisch einfach schlecht Ski. Ich habe das immer schon gesagt, aber heuer ist es besonders augenscheinlich." Die Erklärung der Rückenprobleme will der Kärntner nicht gelten lassen: "Wenn es am Rücken liegen würde, dürfte er nicht fahren."

Hirscher als "falsches" Vorbild

Mayer führt die Krise der Österreicher auch auf Marcel Hirscher zurück. Oder besser gesagt: Dessen Vorbildwirkung, der zu viele uneingeschränkt nacheifern. "Zu viele Rennfahrer wollen Marcel Hirscher kopieren. Jeder glaubt zum Beispiel, er brauche wie Marcel über 100 verschiedene Paar Ski. Bei Hirscher war das tatsächlich gewinnbringend, weil er und sein Vater Ferdinand ein extrem großes Wissen über das Material gehabt haben. Weil unsere aktuellen Rennfahrer aber längst nicht so viel Ahnung davon haben, verzetteln sie sich nur!", meinte Mayer zur Schweizer Zeitung.

Der heute 48-Jährige spricht aus Erfahrung - er hat die Welle erlebt, die den großen Hermann Maier kopierte: "Weil Hermann Maier unzählige Stunden auf dem Ergometer war, haben damals viele june Talente geglaubt, sie müssen das auch tun. Deshalb konnten vor der Ära Hirscher im ÖSV-Team zwar alle passabel Rad'l fahren, dafür hatten die meisten skitechnisch gewaltige Defizite." Mayer: "Ich stehe zu allen diesen Aussagen. Ich sehe einfach zu wenig, was nachkommt. Dabei haben wir doch so viele Supertrainer", meinte er.

Kommentare (17)

Kommentieren
VH7F
19
13
Lesenswert?

Wer ist Mayer?

Ein Experte? Wen Zeitungen alles ausgraben.

Antworten
hoschaho
2
24
Lesenswert?

Da hat der Herr Mayer leider recht ...

und das wissen auch die Verantwortlichen oder Leute, die vom Fach sind. Trotzdem gibt Feller sein Bestes, die Frage ist, wo sind die anderen Jungen ... es ist einfach sehr hart.

Antworten
dude
30
30
Lesenswert?

Ich hoffe so sehr, dass Manuel Feller

... sehr bald sein Formtief abschüttelt und es allen seinen Kritikern und insb. diesem Oberungustl Mayer zeigt! Mayer war es ja, der einmal bei einer Ski WM dem ÖSV mit rechtlichen Schritten gedroht hatte, weil er nicht aufgestellt wurde. Dabei war er einfach nur zu schlecht und konnte sich nicht qualifizieren!
"Er fährt technisch einfach schlecht Ski!" Diese Kritik muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Ich bin überzeugt, dass es kein schlechter Skifahrer in die 1. Startgruppe im Worldcup schafft!!!

Antworten
zyni
1
20
Lesenswert?

Er ist natürlich kein schlechter Schifahrer,

er ist nur nicht schnell genug.
Optisch sieht er immer schnell aus, aufgrund seines Stils. Ist er aber nicht.
Mayer hat immerhin einige Rennen gewonnen und hat daher Kompetenz zur konstruktiven Kritik.

Antworten
pink69
6
21
Lesenswert?

aber

geh Dude. Bei der Kritik hat er recht, das er ein Oberungustl ist, da hast Du recht !

Antworten
dude
6
18
Lesenswert?

@pink

Insoferne ja, wenn er den Jungen rät, nicht einen Marcel Hirscher oder einen Hermann Maier zu kopieren, sondern ihr eigenes Ding durchzuziehen. Und selbst das, sollte er den Jungen selbst sagen und nicht über die Medien ausrichten.
Als Ex-Spitzenfahrer einem aktiven Spitzenfahrer auszurichten, dass er schlecht sei, ist ein absoluter Tabubruch! Das geht nicht! In keiner Branche! Weder im Sport, noch in der Kunst, noch im Showbusiness, noch im allgemeinen Berufsleben. Aber so ein Tabubruch ist genau das Niveau dieses Bülchers!

Antworten
exilgrazer
4
50
Lesenswert?

Manuel Feller

hat kein Formtief, da er noch nie ein Formhoch gehabt hat. Wie viele Jahre fährt der denn schon und was ist dabei heraus gekommen?

Antworten
dude
17
21
Lesenswert?

Sie haben schon recht, dass es bessere gibt,

aber einen Rennläufer, der sich doch einige Jahre in der ersten Startgruppe halten konnte, als "schlechten Skifahrer mit technischen Defiziten" zu bezeichnen, paßt genau in das Vokabular dieses präpotenten Mayer!
Trotzdem und gerade deshalb hoffe ich für Manuel Feller, dass er es wieder auf das Siegespodest schafft!

Antworten
levis555
5
17
Lesenswert?

@ dude

Er (Feller) war noch nie auf dem Siegespodest. Bei seinen Skiclubrennen möglicherweise...
Und nun zum Mayer: Er hat mit seiner Kritik absolut recht.
Und noch einmal zu Mayer. Er war einmal ein netter allürenloser, netter Kerl. Leider scheint er charakterlich zu viel von seiner Frau übernommen zu haben, die ja ein ganz spezielles Kaliber zu sein scheint und für ihr Scheitern wobei auch immer, seit Jahrzehnten stets die Umwelt als schuldig erklärt.

Antworten
ronny999
0
15
Lesenswert?

Levis

hast völlig recht - mit allen Punkten. Zu Feller ist zu sagen - für die Masse ist er ein super Skifahrer - für die erste Gruppe im Weltcup hat er gegen die echt Guten aber Defizite, welche er offensichtlich nicht aufholen kann - so verstehe ich Mayer. Weiters sind Feller seine Reaktionen eher fragwürdig - mir fällt dazu ein Krokodil ein.

Antworten
HB2USD
0
5
Lesenswert?

Na ja

immerhin war er Juniorenweltmeister vor Kristoferson.

Antworten
levis555
2
8
Lesenswert?

...und wo ist der Kristofferson seit Jahren?

.. .und wo der Feller?
Danke für Ihre Bestätigung

Antworten
5530fbf58038c5b3c8fa52d653379a44
0
1
Lesenswert?

auf die finale Bestätigung

wartet man beim Feller leider seit ein paar Jahren. Dass enormes Potential da sein muss hat @HB2USD wohl gemeint. Ob man mit gar so schlechter Technik überhaupt Juniorenweltmeister werden kann?

Antworten
wjs13
2
13
Lesenswert?

Feller hat außer großer Klappe wenig zu bieten

Entweder ist er zu langsam oder er fällt aus. Meistens letzteres. Auf ein Podest schafft er es nie mehr.
Früher einmal, als Tiroler auch noch schnell Skifahren konnten, hätte er es nie und nimmer ins A-Team geschafft.

Antworten
Geerdeter Steirer
2
45
Lesenswert?

Spitze , korrekte Ansichten von Christian Mayer...........

das Kopieren und nachahmen bringt "null", jeder Mensch bzw. Sportler spricht auf detaillierte Methoden anders an, Kleinigkeiten kann man schon einfließen lassen welche einem in kleinen Schritten weiterhelfen, Basis und Grundwissen vorausgesetzt !!
Die Eigendynamik fehlt bei einigen, da hilft nicht nur einseitig trainieren, da spielen sehr viele verschiedene Aspekte zusammen um Erfolg zu haben, beim einen mehr (weil Gabe, Talent und unbändiger Wille besser ausgeprägt sind ), beim anderen weniger.
Die Hirscher's sind und waren da eine seltene Ausnahme, diese zu kopieren ist sinnlos und sicher nicht von Erfolg gekrönt.

Antworten
GordonKelz
51
13
Lesenswert?

BRAUCHT WOHL EINEN.....

...gut dotierten Job?
Gordon Kelz

Antworten
elpuzo
18
80
Lesenswert?

Endlich

endlich einmal einer der was wirklich sagt was los ist.
christian danke !

Antworten