Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FC Schalke 04 - Matthäus kritisiert S04-Derby-Auftritt gegen den BVB: "Bankrotterklärung"

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat den kriselnden FC Schalke 04 für seine schwache Leistung beim 0:3 im Derby gegen Borussia Dortmund hart kritisiert. Nach den in den letzten Monaten gezeigten Leistungen seien die Königsblauen "ein sicherer Abstiegskandidat", erklärte Matthäus in seiner Sky-Kolumne "So sehe ich das".

© imago images / Poolfoto
 

"Dass sie im so wichtigen Revier-Derby, dem Spiel der Spiele für Verein und Fans, überhaupt keine Chance hatten, ist eine Bankrotterklärung", führte er weiter aus. Nach erst fünf Spieltagen habe S04 noch ausreichend Zeit, um Punkte zu sammeln. "Zum jetzigen Zeitpunkt fragt sich nur: gegen wen?"

Seit saisonübergreifend 21 Spielen wartet Schalke in der Bundesliga auf einen Sieg. Eine Negativserie, die in der langen Historie von Deutschlands höchster Spielkasse einzig von Tasmania Berlin übertroffen (31 Partien in der Saison 1965/66) wird. Am Freitag wartet im Spiel gegen Aufsteiger Stuttgart die nächste Chance, den Bann zu brechen (ab 20.30 Uhr live auf DAZN ).

Laut Matthäus könne es das einzige Ziel der Saison sein, den Abstieg in die zweite Liga zu vermeiden: "Stand jetzt könnten das Mainz, Köln oder Bielefeld sein. Welch deprimierende und trostlose Aussicht für so einen großen und traditionsreichen Verein." Der Klub habe "nichts mehr von dem, was ihn immer ausgezeichnet hat. Keine Identifikationsfigur in kurzen Hosen und keinen Anführer im Anzug".

Der Sky -Experte vermisst einen Spieler, "an den man sofort denkt, wenn der Name Schalke fällt". Zudem fehle ein "Konzept auf und neben dem Platz. Keine Philosophie und kein Geld in der Kasse". Deshalb kommt er zu dem vernichtenden Fazit: "Wenn sich dort nicht bald alle zusammenreißen und vor allem die Spieler nicht verstehen, was sie Woche für Woche fabrizieren, dann wird aus diesem einst so stolzen Klub in sieben Monaten der Absteiger der Herzen."

Auch Schalke-Trainer Manuel Baum war mit dem Auftritt seiner Mannschaft im prestigeträchtigen Derby überhaupt nicht einverstanden: "Das ganze Thema mit Ball war einfach viel zu wenig. Wenn wir den Ball erobert hatten, dann konnten wir gar nicht so schnell schauen, wie der wieder weg war", sagte er bei Sky und begründete dies mit dem fehlenden Selbstvertrauen: "Das Hauptproblem gerade ist meiner Meinung nach der Kopf."

Bundesliga: Schalke in der Tabelle im Keller gefangen

Platz Team Sp. Tore Diff Pkt.
12. 1. FC Union Berlin 5 8:6 2 6
13. SC Freiburg 5 6:9 -3 6
14. Arminia Bielefeld 5 4:8 -4 4
15. Hertha BSC 5 9:12 -3 3
16. 1. FC Köln 5 5:9 -4 2
17. Schalke 04 5 2:19 -17 1
18. 1. FSV Mainz 05 5 4:15 -11 0

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren