AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Leichtathletik-WMWeltmeisterin läuft Ehrenrunde in Katar vor leeren Rängen

Das Zuschauerinteresse bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha bleibt bislang unter den Erwartungen.

Publikum Doha
Der Zuschauerandrang hält sich in Doha in Grenzen © (c) AP (Martin Meissner)
 

Das Organisationskomitee der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha (Katar) hat sich mehr Zuschauer im Khalifa-Stadion erwartet. Nach zwei soliden Tagen mit 70 und 67 Prozent Auslastung sei man am dritten Tag (Sonntag) mit 50 Prozent unter den Erwartungen geblieben, teilte das LOC in einer Medienmitteilung mit. Der Trend setze sich mit dem Start der Woche am Montag fort.

Man sei aber zuversichtlich, dass man mit neuen Bemühungen die lokale Bevölkerung ermutigen werde, ins Station zu kommen, hieß es weiter. Das Stadion, eine der neuen Arenen für die Fußball-WM 2022, fasst 40.000 Zuschauer. Für die Leichtathletik-WM wurden 20.000 Karten pro Tag aufgelegt und daher die Hälfte der Ränge abgedeckt.

Das Problem sei, dass man den Zeitplan mit den TV-Interessen abstimmen musste, weshalb viele Entscheidungen spät angesetzt seien und viele Zuschauer da die Arenen bereits wieder verlassen hätten, teilte das Organisationskomitee mit. Das Besucher-Muster entspreche den Interessen der Bevölkerung in Katar, die Mittel-und Langstreckenbewerbe gegenüber Sprints bevorzugen. 100-m-Weltmeisterin Shelly-Ann Fraser-Pryce lief ihre Ehrenrunde am Sonntagabend vor leeren Rängen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren