VolleyballBittere Niederlage für Aich/Dob in der MEVZA-Liga

Die Bleiburger verloren bei HAOK Mladost knapp nach fünf Sätzen. Noch in dieser Woche ist Bratislava (SVK) und Kamnik (SLO) zu Gast. Boss Martin Micheu verlangt zwei Heimsiege.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) GEPA pictures/ Wolfgang Jannach
 

Trotz einer 2:1-Satzführung musste sich Aich/Dob beim europäischen Topteam HAOK Mladost mit einer äußerst knappen 2:3 (18:25, 25:22, 25:19, 22:25, 11:15)-Niederlage in der MEVZA-Liga abfinden. „Es war dennoch ein sehr starkes Spiel von uns. Aufgrund unserer dünnen Personaldecke hatten wir wenig Optionen. Am Ende ist die Niederlage extrem bitter, zumal wir im vierten Satz durchaus die Chancen hatten, den Sack zuzumachen“, analysierte Boss Martin Micheu.

Noch in dieser Woche stehen für die Bleiburger zwei weitere Heimpartien auf dem Programm. Am Donnerstag will man gegen den Tabellenletzten Bratislava einen Pflichtsieg einfahren, ehe am Samstag Kamnik (SLO) anreist. „Um ins Final Four der MEVZA zu kommen, müssen wir einfach beide Spiele gewinnen“, weiß Micheu.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.