Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VolleyballUVC nach neuerlicher Niederlage im Halbfinale unter Druck

UVC Graz muss zwei Spiele in Folge gegen Waldviertel gewinnen, um ins Finale der Volley League einzuziehen. Dort würde Aich/Dob als Gegner warten, Amstetten zog nach drei Corona-Fällen freiwillig zurück.

VOLLEYBALL - AVL, Graz vs Waldviertel
© GEPA pictures
 

In der Semifinalserie der DenizBank Volley League der Männer zwischen UVC Graz und Union Waldviertel hat am Freitag auch das dritte Duell mit einem Auswärtssieg geendet. Waldviertel siegte in der Steiermark 3:2 (21,-23,-23,20,13) und ging damit im "best of five"-Vergleich mit 2:1 in Führung. Die Niederösterreicher haben nun am Mittwoch (17.30 Uhr) daheim die Chance, den Finaleinzug zu fixieren. Im Titel-Duell wartet Aich/Dob.

Die Kärntner kamen am Freitag kampflos weiter, da sich Gegner Amstetten nach drei Corona-Fällen im Club freiwillig zurückgezogen hat. Die Niederösterreicher hatten die ersten beiden Duelle verloren und wollen nun nach zwei Wochen Pause das Duell um Platz drei bestreiten.

"Wir haben lange überlegt und sind zur Entscheidung gekommen, dass dies der vernünftigste Weg ist. Natürlich ist es schade, vor allem für unser Team, dass wir unsere sportliche Chance auf den Finaleinzug aufgeben, aber die Gesundheit unserer Spieler ist das Wichtigste", erklärte VCA-Obfrau Sabrina Kreuziger. Sportdirektor Michael Henschke berichtete von einem Spieler sowie zwei Mannschaftsbetreuern, die positiv auf das Coronavirus getestet worden seien.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren