BasketballSteirisches Quartett bei World-Tour-Finale: "Gute Mischung"

Die Grazerin Camilla Neumann, Kapitänin des 3x3-Nationalteams, vor dem World-Tour-Finale der Frauen in Bukarest im Kurzinterview.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Camilla Neumann
Camilla Neumann © GEPA
 

Sie, Ihre Schwester Annika, Simone Sill und Michaela Wildbacher vertreten Österreich beim 3x3-World-Tour-Finale der Frauen in Bukarest. Eigentlich wären Sie gar nicht qualifiziert gewesen – und jetzt tritt sogar ein rein steirisches Team an. Den Nachteil, nicht eingespielt zu sein, kann es da wohl nicht geben, oder?
Camilla Neumann: Nein, auf keinen Fall. Wir kennen uns alle bestens. Und ich glaube auch, dass wir eine wirklich gute Mischung haben. Wir sind ein sehr schnelles Team, daraus können wir Vorteile kreieren. Und es stimmt, die besten sieben Teams der World Tour und Gastgeber Rumänien dürfen beim Finale antreten. Weil Spanien und Frankreich zurückgezogen haben, sind wir nachgerückt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.