AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BasketballBulls holten den zehnten Titel in Folge

Die Kapfenberg Bulls siegten im Finale gegen Klosterneuburg mit 83:68 (32:36).

Kapfenberg Bulls © GEPA pictures
 

Die Kapfenberg Bulls sind zum vierten Mal in Serie und zum sechsten Mal insgesamt Basketball-Cupsieger der Herren. Die Obersteirer entschieden  das Finale im Multiversum Schwechat gegen die Klosterneuburg Dukes nach starken zweiten 20 Minuten mit 83:68 (32:36) für sich.

Die Bulls haben damit mehrfach Geschichte geschrieben. Vier Mal hintereinander hat noch kein Klub bei den Herren den Cup geholt. Mit nunmehr sechs Siegen im Bewerb (2007, 2014 und eben 2017 bis 2020) sind die Bulls außerdem mit dem bisher alleinigen Rekordgewinner Swans Gmunden gleichgezogen. Nicht zuletzt feierte Kapfenberg am Sonntagabend den zehnten heimischen Titel (je drei Mal Meisterschaft und Supercup kommen hinzu, Anm.) in Serie, was ebenfalls einzigartig ist.

Das Duell im Multiversum sah Klosterneuburg zur Pause knapp voran, ehe im dritten Abschnitt die einmal mehr von Neo-Österreicher Bogic Vujosevic - MVP (wertvollster Spieler) mit 27 Punkten, sieben Rebounds und acht Assists - angeführte Offensive der Bulls auf volle Touren kam. 28:14 aus der Sicht des Titelverteidigers endete der Abschnitt. Die Obersteirer gingen mit 60:50 ins Schlussviertel. Diese Führung gab die routinierte Truppe von Coach Mike Coffin nicht mehr aus der Hand und sicherte sich eine weitere nationale Trophäe.

Sportdirektor Michael Schrittwieser: "In der zweiten Halbzeit haben wir uns dessen besonnen, was uns dort hingebracht hat, wo wir heute stehen und haben gewaltig angezogen. Kompliment an das gesamte Team, alle Sponsoren und Partner sowie Mitarbeiter und Fans! Jetzt wollen wir ein paar Tage regenerieren, um dann in der Meisterschaft vollen Schwung aufzunehmen."

Kapitän Bogic Vujosevic: "Mir fehlen gerade etwas die Worte – dieser Titel ist sehr hoch einzuschätzen. Wir haben als Team super zusammengefunden, jeder hat seinen Teil beigetragen. Ich bin einfach nur glücklich, dass wir diesen Sieg heute gemeinsam geholt haben. Ein großes Danke an unsere tollen Fans, die heute unglaublich laut waren!"

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren