Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NFLWashington gewinnt und ruiniert Pittsburghs perfekte Saison

Die Pittsburgh Steelers, die bis dahin die beste Saisonbilanz aller NFL-Teams aufgewiesen haben, haben ihre erste Niederlage in diesem Football-Herbst kassiert.

Dustin Hopkins
Dustin Hopkins fixierte mit zwei Field Goals den Sieg © AP
 

Die Pittsburgh Steelers um Quarterback-Routinier Ben Roethlisberger musste sich am Montagabend (Ortszeit) zu Hause dem Washington Football Team 17:23 geschlagen geben. In der zweiten Partie des Tages besiegten die Buffalo Bills die San Francisco 49ers in deren Corona-Ausweichquartier in Glendale im Bundesstaat Arizona 34:24.

Die Steelers führten nahezu die komplette Spielzeit, kassierten aber zwei Minuten vor dem Ende ein 45-Yard-Field-Goal von Dustin Hopkins. Im Anschluss leistete sich Roethlisberger eine Interception, und Hopkins erzielte bei 17 Sekunden verbleibender Spielzeit ein weiteres Field Goal. Die Steelers verpassten durch die erste Niederlage nach elf Siegen die vorzeitige Play-off-Qualifikation. Als bisher einzige Play-off-Teilnehmer sind damit weiter Titelverteidiger Kansas City Chiefs sowie die New Orleans Saints fix.

Die Regular Season, der Grunddurchgang vor den Play-offs, umfasst 16 Spiele. Bisher haben alle zwölf Partien absolviert - mit Ausnahme der Baltimore Ravens und der Dallas Cowboys, die am Dienstagabend (Ortszeit) aufeinandertreffen.

In der modernen Ära der NFL seit Ende der 1960er-Jahre haben erst zwei Clubs eine "perfekte" Regular Season ohne Niederlage hingelegt: 1972 die Miami Dolphins, die im Jänner 1973 auch die Super Bowl gewannen und somit die gesamte Saison ungeschlagen blieben, sowie 2007 die New England Patriots, die in der Super Bowl XLII jedoch den New York Giants unterlagen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren