AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Jugend-WinterspieleZustand der verunglückten Eiskunstläuferin stabil

Die 35-jährige in Deutschland lebende Russin war bei einer Probe für die Eröffnungsfeier der Olympischen Jugend-Winterspiele aus fünf Metern Höhe abgestürzt und verletzte sich schwer.

Thomas Bach © AP
 

Der Gesundheitszustand der bei einer Probe für die Eröffnungsfeier der Olympischen Jugend-Winterspiele in Lausanne schwer verunglückten russischen Eiskunstläuferin ist stabil. Dies berichtete IOC-Präsident Thomas Bach vor der Eröffnungszeremonie am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Das Internationale Olympische Komitee sei ständig mit dem Organisationskomitee und dem Krankenhaus in Kontakt.

Die 35-jährige in Deutschland lebende Russin war aus fünf Metern Höhe in der Eishalle von Malley, einem Vorort von Lausanne, abgestürzt und mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht worden. "Uns wurde gesagt, dass sich ihr Zustand ein wenig verbessert hat", erklärte Bach.

Für die Jugend-Winterspiele ist die Rekordzahl von 1872 Athleten aus 79 Ländern gemeldet worden. Österreichs Delegation umfasst 63 Athleten aus 14 Wintersportarten, Fahnenträgerinnen sind Skifahrerin Amanda Salzgeber und Rodlerin Selina Egle. Nach Innsbruck 2012 und Lillehammer 2016 ist es die dritte Auflage dieser Großveranstaltung für Nachwuchssportler im Alter von 15 bis 18 Jahren.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren