MotoGP in Portimao Francesco Bagnaia feiert Start-Ziel-Sieg, Rennen nach Crash aber abgebrochen

Francesco Bagnaia hat in Portimao das vorletzte MotoGP-Rennen der Saison gewonnen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Francesco Bagnaia
Francesco Bagnaia © AP
 

Aus der Pole-Position gestartet behauptete sich der italienische Ducati-Werksfahrer Francesco Bagnaia am Sonntag an der Spitze und fuhr in der Folge ungefährdet seinem 13. GP-Sieg, dem dritten in der Königsklasse, entgegen. Brad Binder landete auf KTM an der zehnten Stelle. Ducati holte sich vorzeitig den Titel in der Herstellerwertung. 

Der 24-jährige Bagnaia lag zum Zeitpunkt des Rennabbruchs, der wegen eines Zwischenfalls zwischen dem Portugiesen Miguel Oliveira und dem Spanier Iker Lecuona erfolgte, rund zweieinhalb Sekunden vor dem letztjährigen Weltmeister Joan Mir aus Spanien (Suzuki). Dritter wurde der Australier Jack Miller (Ducati).

Der Franzose Fabio Quartararo beendete den GP der Algarve nicht. Der seit zwei Wochen als Weltmeister feststehende Yamaha-Werkfahrer stürzte und schrieb nach zuvor 17 Rennen in den Punkten erstmals wieder einen Nuller. Der Spanier Marc Marquez verzichtete wegen einer bei einem Off-Road-Trainingssturz erlittenen leichten Gehirnerschütterung auf den Start.

MotoGP: Alle Siegerpodeste der Saison 2021

28.3.2021, Grand Prix von Katar

  1. Maverick Vinales (ESP)
  2. Johann Zarco (FRA)
  3. Francesco Bagnaia (ITA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

4.4.2021, Grand Prix von Doha

  1. Fabio Quartararo (FRA)
  2. Johann Zarco (FRA)
  3. Jorge Martin (ESP)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

(c) AFP (KARIM JAAFAR)

18.4.2021, Grand Prix von Portugal

  1. Fabio Quartararo (FRA)
  2. Francesco Bagnaia (ITA)
  3. Joan Mir (ESP)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

2.5.2021, Grand Prix von Spanien

  1. Jack Miller (AUS)
  2. Francesco Bagnaia (ITA)
  3. Franco Morbidelli (ITA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

16.5.2021, Grand Prix in Le Mans

  1. Jack Miller (AUS)
  2. Johan Zarco (FRA)
  3. Fabio Quartararo (FRA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

30.5.2021, Grand Prix in Mugello

  1. Fabio Quartararo (FRA)
  2. Miguel Oliveira (POR)
  3. Joan Mir (ESP)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

6.6.2021, Grand Prix von Katalonien

  1. Miguel Oliveira (POR)
  2. Johann Zarco (FRA)
  3. Jack Miller (AUS)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

20.6.2021, Grand Prix von Deutschland

  1. Marc Marquez (ESP)
  2. Miguel Oliveira (POR)
  3. Fabio Quartararo (FRA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

27.6.2021, Grand Prix der Niederlande

  1. Fabio Quartararo (FRA)
  2. Maverick Vinales (ESP)
  3. Joan Mir (ESP)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

8.8.2021, Grand Prix der Steiermark

  1. Jorge Martin (ESP)
  2. Joan Mir (ESP)
  3. Fabrio Quartararo (FRA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

15.8.2021, Grand Prix von Österreich

  1. Brad Binder (RSA)
  2. Francesco Bagnaia (ITA)
  3. Jorge Martin (ESP)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

29.8.2021, Grand Prix von Großbritannien

  1. Fabio Quartararo (FRA)
  2. Alex Rins (ESP)
  3. Aleix Espargaro (ESP)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AP

12.9.2021, Grand Prix von Aragonien

  1. Francesco Bagnaia (ITA)
  2. Marc Márquez (ESP)
  3. Joan Mir (ESP)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

 

AFP

19.9.2021, Grand Prix von San Marino

  1. Francesco Bagnaia (ITA)
  2. Fabio Quartararo (FRA)
  3. Enea Bastianini (ITA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

 

AFP

3.10.2021, Grand Prix von Texas

  1. Marc Márquez (ESP)
  2. Fabio Quartararo (FRA)
  3. Francesco Bagnaia (ITA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

GEPA pictures

24.10.2021, Grand Prix von Emilia

  1. Marc Marquez (ESP)
  2. Pol Espargaro (ESP)
  3. Enea Bastianini (ITA)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP

7.11.2021, Grand Prix in Portimao

  1. Francesco Bagnaia (ITA)
  2. Joan Mir (ESP)
  3. Jack Miller (AUS)

Hier kommen Sie zum Rennbericht!

AFP
1/17

KTM-Pilot Pedro Acosta sicherte sich mit dem Sieg auch den Titel der Moto3-Klasse. Der Spanier gewann sein sechstes Saisonrennen, womit er als erster Rookie seit Loris Capirossi 1990 in der kleinsten GP-Kategorie gleich auch Weltmeister wurde. Mit 17 Jahren und 166 Tagen ist Acosta zudem der zweitjüngste GP-Champion überhaupt, nur einen Tag älter als damals Capirossi. Der Österreicher Maximilian Kofler war nach einem positiven Coronatest nicht am Start. In der Moto2 setzte sich der Australier Remy Gardner (Kalex) durch. Der WM-Titel ist damit aber noch nicht fixiert.

Am kommenden Wochenende findet in Valencia das Saisonfinale der Motorrad-WM-Saison 2021 statt.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!