Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FIA in der KritikHarte Strafen beim GP von Österreich sorgen für Aufregung

Beim Großen Preis von Österreich gab es mehrere heiße Duelle und fragwürdige Strafen von den Stewards, die Fingerspitzengefühl vermissen ließen. Das sorgt bei Fahrern und Experten für Kritik.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Entscheidungen der FIA sorgten für Aufregung © AFP
 

An der Spitze sahen die tausenden Fans in Spielberg zwar wieder einen ungefährdeten Sieg von Max Verstappen, dahinter gab es beim Großen Preis von Österreich aber echtes "Racing", wie es von Zusehern und auch der FIA gerne gesehen wird. "Let them race", also "Lasst sie fahren" hat sich der Automobil-Weltverband auf die Fahnen geschrieben. Am Sonntag sah das in Spielberg jedoch ganz anders aus.

Kommentare (1)
Kommentieren
SeCCi
0
5
Lesenswert?

carrera-rennbahn

am besten noch ein schienensystem installieren, dann kann da auch nichts mehr passieren.
bei dieser "sport"art geht sowieso schon mehr als die hälfte über die box - da wär das dann auch schon egal...