Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel 1Verstappen in Motorenfrage: Nicht wie Fred Feuerstein enden

Max Verstappen nimmt die Motorenfrage mit Humor.

Max Verstappen
Max Verstappen © AFP
 

Der Niederländer Max Verstappen hat sich am Donnerstag beim Formel-1-Wochenende auf dem Nürburgring nicht sonderlich überrascht gezeigt, dass sich Honda mit Ende nächster Saison als Motoren-Partner vom Team Red Bull verabschieden wird.

"Man konnte es kommen sehen, es ist aus ihrer Sicht zu verstehen. Ich hoffe, ich ende nicht wie Fred Feuerstein, dass ich selbst mitlaufen muss", sagte der 23-Jährige augenzwinkernd. Honda wird sich Ende 2021 auch von AlphaTauri verabschieden.

Kommentare (1)

Kommentieren
Pelikan22
6
4
Lesenswert?

Fahrts do alle auf Mercedes!

Langweiliger kanns eh nimmer werden. Bei jedem Rennen wartest auf an Klescher und die Safety-Phase. Des is der einzige Moment, der Spannung verspricht. Da kann a der große Hamilton auf die Pappn fall'n!