Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ernst Hausleitner "Die Formel 1 ist viel besser für Geisterrennen als Fußball geeignet"

Er ist seit elf Jahren die Stimme der Formel 1 in Österreich: Ernst Hausleitner wird auch den historischen WM-Auftakt in Spielberg kommentieren. Wenn auch anders als normal. Was er wie tun wird, wen er vorne sieht und warum die Krise der Formel 1 keine Krise des ORF ist.

FORMULA 1 - GP of Austria 2019
Ernst Hausleitner hat wieder Saison - die Formel 1 beginnt © 
 

Diese Woche geht es los, endlich fährt die Formel 1 – und das auch noch dazu in Spielberg. Wie bereitet man sich als Kommentator auf ein „Geisterrennen“ vor?
ERNST HAUSLEITNER: Genau so wie auf jedes andere auch. Die Formel 1 ist auch ein Gebiet, wo man nicht erst am Tag vor einem Rennen mit der Vorbereitung beginnen kann. Denn: Das Renngeschehen, und das ist es, was die Zuschauer am meisten interessiert, das wird unverändert bleiben. So gesehen ist es für mich als Kommentator ein Rennen wie jedes andere auch.

Kommentare (3)

Kommentieren
zweigerl
6
4
Lesenswert?

Spannender?

Die kühne Behauptung des Autofreaks Hausleitner, Formel I sei spannender als Fußball, stimmt nur in einem Weltbild, das den monotonen Krach einer stupiden Geradeausfahrerei höher bewertet als die bewegungsmotorische Subtilität im hochkomplexen Zusammenspiel unterschiedlichster Akteure. Und wenn nunmehr die menschliche Komponente völlig wegfällt, bleibt als das Momentum einer gewissen "Spannung" nur mehr der Reifenwechsel in der Box.

berggrazer
1
5
Lesenswert?

Hä?

Wo steht das im Interview? Hausleitner sagt - zu Recht - dass F1 für Events OHNE ZUSCHAUER besser geeignet ist als Fußball. Dass sie spannender wär, steht absolut nirgends.
Geradeausfahrerrei? Das kann ich verneinen. Spätestens in Kurve 1 wäre da brutal Schluss.
Kann es sein, dass hier nur reingekommen sind, um zu stänkern, und keine Ahnung vom Sport haben, wenn Sie behaupten, dass es im Rennsport keine menschliche Komponente gebe, und das "hochkomplexe Zusammenspiel unterschiedlicher Akteure" hier ausschließlich dem Fußball zuschreiben?

zweigerl
3
1
Lesenswert?

Teure Kurven

Gut, ich akzeptiere die unterschiedlichen Sport-Präferenzen und möchte nur noch ein ökologisches Argument draufsetzen, das der Herr Hausleitner in seiner Freude am Motorsport vermutlich weit von sich schiebt: Am 29. Juli ist Welterschöpfungstag. Da haben wir alle natürlichen Ressourcen dieses Jahres verbraucht. Wir kurven da irgendwo in der letzten Runde herum.