DTM in SpielbergLiam Lawson siegt am Ring, Lucas Auer guter Achter

Beim Heimrennen in Spielberg fuhr Lucas Auer auf den achten Platz. Den Sieg sicherte sich der Neuseeländer Liam Lawson.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
DTM
Spannende Duelle in Spielberg © Richard Purgstaller
 

Der Neuseeländer Liam Lawson hat am Samstag im Red Bull-Ferrari auf dem Red Bull Ring das erste von zwei DTM-Rennen gewonnen. Es war das Comeback des Deutschen Tourenwagen Masters in Spielberg nach drei Jahren Pause. Lawson gewann in 57:48,32 Minuten vor den Mercedes-Fahrern, dem Deutschen Maximilian Götz (+1,007 Sek.) und dem Schweizer Philip Elis (+12,939). Deren Teamkollege Lucas Auer, der einzige Österreicher im Feld, landete mit 17 Sekunden Rückstand auf Rang acht.

Am Schauplatz der fünften Station der Meisterschaft unter der Führung von Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger feierte Lawson seinen zweiten Saisonsieg nach dem Auftaktrennen in Monza. Für Auer reichte es in seinem ersten Heimrennen im neunten Saison-Lauf in die Top Ten: Auf den erhofften zweiten Podestplatz des Jahres nach Monza fehlten knapp vier Sekunden. In der Qualifikation war es mit Platz zwölf nicht so gut gelaufen, im Rennen lief es besser. "Generell zum Qualifying – einfach nicht genug Pace. Das hat man schon gestern in den freien Trainings gesehen. Mein Rennen war nicht schlecht. Von zwölf auf acht ist ok. Aber die Ansprüche sind andere. Heißt, weiter hart arbeiten."

Morgen geht es auf dem Red Bull Ring mit dem zehnten Lauf weiter. Startzeit ist erneut 13:30 Uhr, SAT1 überträgt direkt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.