Gleich drei Teams haben in der letzten Runde der WHA noch die Chance, um in das Halbfinale einzuziehen. Fix ihre Tickets in der Tasche haben Serienmeister Hypo Niederösterreich und WAT Atzgersdorf. Um die zwei freien Plätze kämpfen die Frauen von SC Witasek Ferlach/Feldkirchen, BW Feldkirch und die MGA Fivers. Die besten Karten haben die Kärntnerinnen, die es selbst in der Hand haben, um erstmals aktiv bei der Titelvergabe mitspielen zu können.