EM-Fünfter über 100 LagenHeiko Gigler: "Das Match mit Berni geht definitiv weiter"

Bernhard Reitshammer holte bei der Schwimm-EM in Kasan Bronze, Heiko Gigler wurde starker Fünfter.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Heiko Gigler
Heiko Gigler © GEPA pictures
 

Kärntens Schwimm-Ass Heiko Gigler hat seinem Teamkollegen Bernhard Reitshammer bei der Kurzbahn-EM in Kasan zuerst den ÖSV-Rekord über die 100-Meter Lagen weggeschnappt. Im EM-Finale gelang dem Tiroler die Revanche. In einer Zeit von 51,91 Sekunden holte sich Reitshammer Bronze - unter 52 Sekunden schwamm zuvor noch kein Österreicher. Gigler, der ebenfalls diese Marke anstrebte, wurde starker Fünfter (52,34), „allerdings wäre mehr drinnen gewesen. Bei der ersten Wende habe ich Zeit liegen lassen, von dem her bin ich schon ein bisschen enttäuscht, weil es eben nicht optimal war. Ich hätte die Zeit von Berni draufgehabt, unser Match geht definitiv weiter. Doch hätte mir davor jemand gesagt, dass die EM so ausgeht, hätte ich es nicht geglaubt. Es war letztlich eine super EM“, sagt der 25-Jährige, der Anfang Dezember bei den Staatsmeisterschaften in der Grazer Auster „experimentieren“ will, bevor das Saisonhighlight, die Weltmeisterschaft in Abu Dhabi, ansteht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!