Schwimm-EuropameisterschaftBronze von Lena Grabowski beflügelte auch Heiko Gigler

Gigler schwamm mit neuem Rekord zu EM-Rang sieben. Grabowski jubelte über Bronze.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Heiko Gigler wurde bei der EM in Kasan starker Siebenter, Lena Grabowski räumte EM-Bronze ab
Heiko Gigler wurde bei der EM in Kasan starker Siebenter, Lena Grabowski räumte EM-Bronze ab © GEPA; AP
 

Die klare Zielsetzung von Heiko Gigler vor der Kurzbahn-Schwimm-Europameisterschaft im russischen Kasan war quasi in Stein gemeißelt: „Ein Finaleinzug muss her.“ Schließlich ist sein Anspruch seit der heurigen Olympiateilnahme in Tokio dementsprechend gestiegen. Und der 25-Jährige hielt, was er versprach. Am Mittwoch sorgte der Kärntner im Wassersport-Palast für eine gelungene Premiere, da er sich über die 50-Meter Freistil zum ersten Mal für ein internationales Finale qualifizierte. Bereits im Vorlauf ließ er in 21,39 Sekunden mit einem neuen österreichischen Rekord aufhorchen, den er in der Nachmittagssession noch auf 21,33 Sekunden verbesserte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!