Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖFB-Cup gegen DrassburgTreibach strebt erstmaligen Einzug in die zweite Runde an

Bevor der SK Treibach die Regionalliga aufmischt, wollen Kapitän Kevin Vaschauner und Co. heute (19.30) die erste Hürde im ÖFB-Cup daheim gegen Drassburg nehmen. Fünf Neuzugänge sind mit an Bord.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Jubel nach dem Aufstieg in die Regionalliga war bei Treibach riesig
Der Jubel nach dem Aufstieg in die Regionalliga war bei Treibach riesig © KFV
 

Keine Profis, keine Legionäre und ein Altersdurchschnitt von 23 Jahren - der SK Treibach, Meister der Kärntner Liga, beweist eindrucksvoll, was mit jahrelanger und konsequenter Arbeit möglich ist. Nachdem heuer der Aufstieg in die Regionalliga Mitte gelungen ist, wartet heute zum Auftakt der ÖFB-Cup-Runde Regionalligist Drassburg (Burgenland) auf die Mannschaft von Trainer Martin Kaiser. Eine Wundertüte, wie der Kärntner erklärt. „Sie hatten einige Abgänge und Neuerwerbungen, deshalb ist es schwierig einzuschätzen. Es ist für uns eine Standortbestimmung mit Wettkampfcharakter, da bereits nächste Woche für uns die Meisterschaft beginnt. Ich denke es wird ein Spiel auf Augenhöhe werden“, sagt Kaiser, der ein Testspiel der Burgenländer per Video detailliert unter die Lupe nahm. „Wichtig wird sein, dass wir schnell in die Spur finden und dann ist ein Aufstieg in die zweite Runde sicherlich möglich.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren