Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LeichtathletikSarah Lagger: Wenn ein Hautpilz zum Hindernis wird

Kärntens Siebenkämpferin Sarah Lagger hat Gewissheit, was es mit ihrem hartnäckigen Hautausschlag auf sich hat. Die Leichtathletik-Saison ist dennoch vorbei.

Sarah Lagger kam an einer Zwangspause nicht vorbei. Im Soca-Tal tankt die Kärntnerin Kraft für die neuen Aufgaben (re.) © GEPA, KK/Privat
 

Bereits Ende April plagte Siebenkämpferin Sarah Lagger ein äußerst unangenehmer und zugleich hartnäckiger Hautausschlag am Bein, der zu Beginn nicht diagnostiziert werden konnte. Nun hat die 20-Jährige endlich Gewissheit: Ein sogenannter Hautpilz, der von Hunden oder Katzen übertragen werden kann, sorgte dafür, dass die Oberkärntnerin ihre Saison vorzeitig beenden musste. „Zuerst tappte man im Dunklen. Jetzt bin ich sehr froh, dass wir wissen, was es ist. Ich fühlte mich in meinem Körper nicht wohl. Inzwischen geht’s mir wieder besser. Ich muss Medikamente nehmen, doch ich bin sehr zuversichtlich, dass ich bald wieder fit bin. Ansteckend bin ich ja nicht“, erzählt Lagger, die bisher vor gröberen Verletzungen oder Krankheiten verschont blieb.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren